Unterkühlung Feuerwehr rettet Jungen in Auerbach aus der Göltzsch

Eine Kelle mit der Aufschrift Einsatz Feuerwehr.
In Auerbach musste die Feuerwehr einem Jungen helfen, der alleine nicht mehr aus dem Flussbett der Göltzsch kam. Bildrechte: dpa

Die Freiwillige Feuerwehr von Auerbach im Vogtland hat am Sonntagabend einen Jungen aus der Göltzsch retten müssen. Laut Polizei hatte die Mutter Rettungskräfte alarmiert, weil ihr Sohn nicht wieder aus dem Flussbett herauskam. Der Zwölfjährige wollte seine Jacke holen, die ihm in den Fluss gefallen war. Die Feuerwehrleute bargen den Jungen, der wegen des Verdachts auf Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 26.10.2020 | 06:30 Uhr im Polizeireport aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen