Verfolgungsjagd und Unfall Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle über deutsch-tschechische Grenze

Zwei Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht stehen schräg versetzt an einer Einsatzstelle.
Bildrechte: dpa

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle in Schöneck im Vogtland haben sich vier Menschen bei einem Autounfall verletzt. Ein 19-Jähriger durchbrach am Freitagabend mit seinem Auto eine Polizeikontrolle, wie die Polizei mitteilte. Nachdem sich ein Beamter mit einem Sprung vor dem heranfahrenden Auto in Sicherheit habe bringen müssen, habe ein Polizeiwagen die Verfolgung aufgenommen.

Nach rund zwanzig Minuten kam das Auto hinter der tschechischen Grenze in einer Kurve von der Straße ab. Dabei zogen sich der 19 Jahre alte Fahrer, seine 16 Jahre alte Beifahrerin und eine weitere Mitfahrerin im Alter von 15 Jahren Verletzungen und Knochenbrüche zu. Sie wurden in ein Krankenhaus in Sokolov gebracht. Zwei weitere minderjährige Mitfahrer blieben unverletzt. Bei dem Fahrer wurden Cannabis, Betäubungsmittel und 0,38 Promille Alkohol im Blut festgestellt. Nähere Informationen zu den Ermittlungen gab die Polizeidirektion Zwickau noch nicht bekannt.

Quelle: MDR/sm/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 14.09.2020 | 05:30 Uhr in den Nachrichten aus dem Regionalstudio Chemnitz

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen