Bei Nacht stehen Menschen gemeinsam vor einem Osterfeuer.
Bildrechte: IMAGO

15.04.2019 | 07:21 Uhr Nach Antragsflut: Adorf erhebt Gebühr für Osterfeuer-Genehmigung

Bei Nacht stehen Menschen gemeinsam vor einem Osterfeuer.
Bildrechte: IMAGO

Die Stadt Adorf im Vogtland erhebt in diesem Jahr eine Gebühr von 30 Euro für die Genehmigung von Osterfeuern. Als Grund nannte Bürgermeister Rico Schmidt eine Antragsflut im vergangenen Jahr. "Nachdem im vergangenen Jahr fast 200 Anträge in der Stadt eingegangen sind und das zuständige Ordnungsamt über mehrere Wochen nur mit diesen Anträgen beschäftigt war, haben wir gesagt: Wir müssen schauen, wie wir das in geordnete Bahnen bringen können", sagte Schmidt MDR SACHSEN. Deshalb verlange die Stadt jetzt für die Beantragung ein kleines Entgelt und hoffe, dass es so vielleicht nur ein Osterfeuer pro Ortsteil gibt. "Das soll ja auch das Ziel sein, dass sich die Leute alle an einem zentralen Ort treffen und dort gemeinsam dieses Brauchtum feiern", so Schmidt. Im nächsten Jahr werde über die Gebühr neu entschieden.

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.04.2019 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen