08.10.2019 | 20:50 Uhr Zwei Schwerverletzte nach Messerstecherei in Plauen

Messerstecherei Plauen
Die Spurensicherung war im Einsatz. Bildrechte: News5

Vor der Plauener Stadtgalerie ist es am Dienstagnachmittag zu einer Messerstecherei gekommen. Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage von MDR SACHSEN sagte, waren zwei "mutmaßlich ausländische" Personengruppen zunächst verbal in Streit geraten. Dann habe sich die Auseinandersetzung zugespitzt. Ein 20-Jähriger soll daraufhin ein Küchenmesser gezückt haben und auf Kontrahenten losgegangen sein. Ein 18-Jähriger, der einem Mann helfen wollte, wurde verletzt. Daraufhin gingen mehrere Personen auf den mutmaßlichen Angreifer los und überwältigten ihn.

Insgesamt wurden drei Beteiligte verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Ein Mann wurde inwischen wieder verlassen. Die anderen beiden wurden dem Polizeisprecher zufolge schwer verletzt und befinden sich in medizinischer Behandlung, darunter der mutmaßlich Angreifer. Die Spurensicherung ist inzwischen abgeschlossen, die Ermittlungen laufen. Einen Zusammenhang mit einem ähnlichen Vorfall am Montag in Plauen wollte der Polizeisprecher nicht herstellen.

Quelle: MDR/dk/mv

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.10.2019 | ab 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 08. Oktober 2019, 20:50 Uhr

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen