14.12.2019 | 16:56 Uhr Schönheide: Saisonabschluss der Museumsbahn

Eine Diesellok zieht einen Schmalspurwagen am Haltepunkt Neuheide.
Bildrechte: MDR/Matthias Büttner

Die Museumsbahn Schönheide im Westerzgebirge lädt am Sonntag zu den letzten öffentlichen Fahrten in diesem Jahr ein. Nach einem Sonderfahrplan fährt der Museumszug 10:30 Uhr, 13:30 Uhr und 15:30 Uhr am Bahnhof Schönheide ab. Die Fahrten dauern knapp dreißig Minuten und enden in Neulehn. Zurück geht es nach kurzem Aufenthalt 11:00 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr. Am Bahnhof Schönheide haben die Eisenbahner auch einen Vereinsgrill "unter Dampf" gesetzt, um die Gäste zu versorgen.

Diesel statt Dampf

Allerdings wird nur der Grill Rauchwolken in den Himmel schicken. Denn diesmal haben die Eisenbahner eine 73 Jahre alte Lok vom Typ HF130C vor den Zug gespannt. Die Lokomotive mit der wohlklingenden Bezeichnung "Köf 6001" ist vom Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahnen e.V. geliehen und fährt nur vorübergehend auf der Musseumsbahn Schönheide. Sie ersetzt die vereinseigene V10C-Diesellok, die zur Zeit in Marienberg eine Hauptuntersuchung erhält. Daher rät Vereinssprecher Michael Kapplick allen Eisenbahnfans, unbedingt einen Fotoapparat dabei zu haben, um den seltenen Besuch der alten Dame ablichten zu können.

Diesellok vom Typ HF 130 C Die Köf 6001 gehört dem Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahnen e.V. und ist in Bertsdorf beheimatet. Die Lokomotiven dieses Typs wurden im Zweiten Weltkrieg für die Heeresfeldbahnen der Deutschen Wehrmacht gebaut. Die Bezeichnung HF 130 C verweist darauf. Das HF steht für Heeresfeldbahn, die 130 für die Leistung in PS und das C für die Achsfolge.
Die in Bertsdorf beheimatete Lok wurde bei der Firma Gmeinder im baden-würtembergischen Mosbach 1944 begonnen, aber durch die Kriegsereignisse erst 1946 fertiggestellt. Sie ist also keine Kriegslokomotive mehr. Nach Einsätzen in der Schweiz kam die Lok 1991 nach Sachsen. Zwischenzeitlich war sie auf der Insel Rügen im Einsatz. Seit 2010 ist sie wieder in Sachsen zu Hause.

Nach der letzten Fahrt am Sonntag beginnt für die Schmalspurbahn in Schönheide der Winterschlaf. Aber nach der Saison ist vor der Saison - der Fahrplan weist die erste Fahrt im neuen Jahr für den 16. Februar 2020 aus.

Blick auf den Bahnhof Willlzschhaus im Jahr 1935.
Im Jahr 1935 herrschte auf der Strecke noch Hochbetrieb. Bildrechte: imago/Arkivi

Quelle: MDR/tfr/Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahnen e.V.

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio| 13.12.2019 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen