22.05.2020 | 13:07 Uhr Streit am Männertag endet im Vogtland mit Prügelei

Prügelei zwischen Jugendlichen.
Im Vogtlandkreis kam es am Himmelfahrtstag zu mehreren Schlägereien. (Symbolbild) Bildrechte: Colourbox.de

Bei Auseinandersetzungen an Christi Himmelfahrt haben sich drei Männergruppen im Vogtlandkreis geprügelt und dabei auch Polizisten attackiert. Wie die Polizeidirektion Zwickau berichtet, ist es aus noch ungeklärter Ursache am Donnerstagnachmittag zwischen zwei Gruppen mit Feiernden vor einem Café an der Talsperre Pöhl zu einem Streit gekommen. Der Streit gipfelte demnach in einer Schlägerei, bei der mehrere Männer verletzt worden seien.

Polizisten verletzt

Der Trupp, der den Streit angezettelt haben soll, zog anschließend weiter und traf auf eine weitere Gruppe Männer. Wieder kam es zu Handgreiflichkeiten. Eintreffende Polizisten seien ebenfalls angegriffen worden. Die Beamten setzten Pfefferspray ein und nahmen drei Männer vorläufig fest. Vier Polizisten erlitten den Angaben zufolge leichte Verletzungen, konnten aber weiter arbeiten. Die Polizeidirektionen Chemnitz und Zwickau berichteten von weiteren tätlichen Auseinandersetzungen mit Verletzten am Himmelfahrtstag, vor allem in den späten Abendstunden.

 Quelle: MDR/dpa/lt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.05.2020 | ab 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen