16.01.2020 | 10:09 Uhr Drei verletzte Kinder bei Unfall mit Schulbus in Adorf

Pkw und Kleinbus nach einem Zusammenstoß
Bildrechte: TNN

Bei einem Schulbusunfall im vogtländischen Adorf sind fünf Menschen, darunter drei Kinder, verletzt worden. Das bestätigte die Polizei MDR SACHSEN auf Nachfrage. Am Donnerstagmorgen kurz vor sieben Uhr war ein Auto in einer Kurve außer Kontrolle geraten und in die Leitplanke auf der Bundesstraße 283 gefahren. Ein entgegenkommender Kleinbus hatte keine Chance auszuweichen. Er stieß in das Heck des Unfallwagens.

Im Bus saßen neben dem Fahrer drei Schüler auf dem Weg zum Unterricht. Sie und der Kleinbusfahrer wurden laut Polizei leicht verletzt, ebenso der Pkw-Fahrer. Alle fünf kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Sachschaden an Pkw und Kleinbus wurde mit rund 21.000 Euro beziffert. Beide Fahrzeuge mussten laut Polizei abgeschleppt werden.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.01.2020 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 16. Januar 2020, 10:09 Uhr

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen