31.01.2020 | 14:01 Uhr | Update Kranke Kinder: Fünf Schulen im Vogtland geschlossen

Grundschule und Hort Lengenfeld
Bildrechte: Igor Pastierovic

Im Vogtlandkreis sind wegen zahlreicher kranker Schüler fünf Schulen geschlossen. Seit Mittwoch sind die Grundschule und die Trias-Oberschule in Elsterberg sowie die Grundschule Hinterhain in Auerbach geschlossen. Am Donnerstag konnten zusätzlich die Gebrüder-Grimm-Grundschule und die Geschwister-Scholl-Oberschule in Auerbach nicht öffnen.

Die Schulschließungen gelten zunächst bis Freitag. Die Gebrüder-Grimm-Grundschule bleibt allerdings laut Stadtverwaltung von Auerbach noch bis einschließlich Dienstag geschlossen. In Auerbach lägen die Schulen zwar in verschiedenen Stadtteilen, die Symptome seien aber ähnlich, erklärt Arndt Schubert, Pressesprecher des Landesamtes für Schule und Bildung in Zwickau.

"Wir haben auch, vor allem wenn es unterschiedliche Schularten sind, Geschwisterkinder. Da ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass es nicht an einer Schule bleibt", sagt Schubert. Insgesamt wäre diese Zeit im Jahr immer eine kritische Phase. "Wir hoffen jetzt, dass wir in der kommenden Woche bis zu den Winterferien das nicht noch in größerer Anzahl haben", so Schubert.

Schulschließungen mit Gesundheitsamt beschlossen

Die Schulleitungen melden die Anzahl der Erkrankungen an das Landesamt für Schule und Bildung. In enger Zusammenarbeit mit dem zuständigen Gesundheitsamt entscheidet das Landesamt für Schule und Bildung dann, ob eine Schule vorübergehend geschlossen wird. "Vom Gesundheitsamt gibt es jeweils eine Empfehlung infolge der Häufung des Krankenstandes", erklärt Schubert. "Und diese Empfehlung vom Gesundheitsamt ist für uns dann eine Basis für die Entscheidung, ob die Schule für einen bestimmten Zeitraum zu schließen ist."

Knapp150 Influenza-Fälle im Vogtlandkreis

Wie das Landratsamt Vogtlandkreis mitteilte, gibt es aktuell 144 bestätigte Influenza-Fälle im Landkreis. Aus insgesamt zehn Kindertagesstätten, 18 Schulen, zwei Horten und zwei Krankenhäusern wurden Häufungen von grippalen Infekten an das Gesundheitsamt gemeldet. Schließungen dieser Einrichtungen sind aber nicht geplant.

Auch in Chemnitz viele Grippefälle

In Chemnitz häufen sich die Grippeerkrankungen in rund 20 Kindereinrichtungen und Schulen. Das teilte die Stadtverwaltung auf Anfrage von MDR SACHSEN mit. Schließungen von Einrichtungen wären aber derzeit noch nicht erfolgt oder angedacht. Die Krankheitsfälle lägen noch unter dem Durchschnitt der letzten beiden Jahre, so die Stadt weiter.

Grundschule in Lengenfeld wieder geöffnet

An der Lengenfelder Grundschule "Am Park" im Vogtland wurde der Schulbetrieb am Donnerstag wieder aufgenommen. Auch die Horte haben wieder geöffnet. Das teilte das Landesamt für Schule und Bildung in Zwickau mit. Die Einrichtungen waren seit Montag geschlossen. Über 70 Kinder waren dort an Grippe und in einem Fall an Scharlach erkrankt.

Quelle: MDR/ma/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 30.01.2020 | 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 31. Januar 2020, 14:01 Uhr

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen