14.12.2019 | 18:28 Uhr Wind behindert Weltcup-Springen in Klingenthal

Das Weltcup-Springen in der Vogtland Arena in Klingenthal musste am Sonnabend wegen starker Winde verschoben werden. So wurde der Wettkampf der Frauen nach nur einem Durchgang beendet. Dabei erkämpfte sich die Olympia-Zweite Katharina Althaus den dritten Platz.

Beim anschließenden Team-Springen der Männer belegten die deutschen Skispringer nach zwei Durchgängen den sechsten Platz. Der Sieger Polen hatte am Ende 85 Meter Vorsprung auf Deutschland. Bester DSV-Adler war Karl Geiger mit 133 und 131,5 Metern.

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 14.12.2019 | 18:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen