Blaulicht und der Schriftzug "Unfall" leuchtet auf dem Dach von zwei Streifenwagen der Polizei.
(Symbolbild) Bildrechte: dpa

17.07.2019 | 07:51 Uhr Betrunkener Autofahrer verursacht zwei Unfälle - zwei Schwerverletzte

Blaulicht und der Schriftzug "Unfall" leuchtet auf dem Dach von zwei Streifenwagen der Polizei.
(Symbolbild) Bildrechte: dpa

Ein 20 Jahre alter Autofahrer hat am Dienstagabend in Plauen kurz hintereinander zwei Unfälle verursacht. Wie die Polizei in Zwickau mitteilte, ist der Mann zunächst beim Fahrspurwechsel gegen ein anderes Auto gestoßen. Daraufhin flüchtete er von der Unfallstelle. Wenig später kam er beim Abbiegen in eine Seitenstraße von der Fahrbahn ab, beschädigte drei geparkte Autos und kam an einer Hauswand zum Stehen. Der Fahrer und sein 21 Jahre alter Beifahrer wurden bei dem Aufprall schwer verletzt. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 20-Jährigen einen Wert von 0,62 Promille. Der Fahrer des Autos, das in den ersten Zusammenstoß verwickelt war, sei nicht verletzt worden, hieß es.

Quelle: MDR/lam/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.07.2019 | 06:30 Uhr im Polizeireport aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen