08.07.2020 | 11:55 Uhr Chef einer vogtländischen Baufirma wegen Schwarzarbeit verurteilt

Münzen und Geldscheine liegen auf einem schmutzigen Arbeitshandschuh
Bildrechte: imago/Gerhard Leber

Der Geschäftsführer einer vogtländischen Baufirma ist vom Amtsgericht Chemitz wegen Schwarzarbeit rechtskräftig verurteilt worden. Das teilte das Hauptzollamt in Erfurt mit. Nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Chemnitz und der Finanzkontrolle Plauen sah es das Gericht als erwiesen an, dass dessen Firma in den Jahren 2008 bis 2015 Mitarbeiter nicht ordnungsgemäß bei den Krankenkassen, der Berufsgenossenschaft Bau und der Sozialkasse Bau angemeldet hatte. Der dadurch entstandene Gesamtbeitragsschaden beläuft sich auf rund 260.000 Euro.

Der Geschäftsführer des Bauunternehmens erhielt eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten. Diese wurde für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.07.2020 | ab 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Sonne Mond und Sterne 2017 3 min
Bildrechte: ©SonneMondSterne 2017, Tony Günther

Das SonneMondSterne 2020 ist wegen Corona abgesagt. Seit 1997 findet das Elektro-Festival im August an der Thüringer Bleilochtalsperre statt. Zur Entschädigung hier ein paar Klänge und Bilder aus früheren SMS-Jahren.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Sa 08.08.2020 08:10Uhr 03:08 min

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/saale-orla/video-sms-sonne-mond-sterne-bleilochtalsperre-abgesagt-corona-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen

Kiesgrube (Symbolbild) 2 min
Bildrechte: Colourbox.de