26.05.2020 | 16:45 Uhr Prädikat "Rentner-Paradies" wandert von der Neiße ins Vogtland

glückliche Rentner Paar
Bildrechte: imago images / Westend61

Das Vogtland ist die preiswerteste Lebensregion für Rentner in Sachsen. Das hat eine Erhebung des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos ergeben. Demnach haben im Vogtlandkreis 1.000 Euro für Ruheständler eine Kaufkraft von 1.149 Euro. Die Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2018. Der Landkreis Görlitz, der seit Jahren auch bundesweit den Ruf als Rentner-Paradies hat, liegt mit 1.131 Euro auf Platz zwei, gefolgt vom Erzgebirgskreis (1.130 Euro ). Damit hat das Vogtland Görlitz als Rentner-Paradies in Sachsen abgelöst.

Große Kluft zwischen Regionen in Sachsen und bundesweit

Unter den 401 Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland rangiert das Vogtland auf Platz drei hinter dem Kreis Elbe-Elster in Brandenburg mit 1.163 Euro und dem niedersächsischen Holzminden mit 1.156 Euro. Görlitz kommt in der bundesweiten Statistik auf Rang 16. Die teuerste Region Sachsens ist Dresden. In der Landeshauptstadt entsprechen 1.000 Euro einer Kaufkraft von 1.002 Euro. Dahinter folgen die Stadt Leipzig (1.054 Euro ) und der Landkreis Meißen (1.071 Euro ). In Chemnitz, der drittgrößten Stadt Sachsens, beträgt die Kaufkraft 1.088 Euro.

All diese Zahlen sind aber kein Vergleich mit Blick auf den Spitzenreiter München: Dort beträgt die Kaufkraft von 1.000 Euro für Rentner nur 763 Euro.

Was bedeuten diese Kaufkraft-Zahlen? - Für die Auswertung aller Regionen hat das Institut Prognos die Lebenshaltungskosten der Rentner verglichen.
- Dafür wurde die Gewichtung des allgemeinen Warenkorbs des Statistischen Bundesamtes an das Konsumverhalten der 65-Jährigen angepasst.
Der statistische Warenkorb enthält Preise für rund 650 Güter und Dienstleistungen wie Strom und Versicherungen, aber auch Lebensmittel wie Bienenhonig bis hin zu Produkten wie Polstergarnituren.

Quellen: www.destatis.de/dpa

Seniorenbeirat will nach Umfrage Alltag im Vogtland verbessern helfen

Unabhängig von der Wirtschaftsstudie will auch der Seniorenbeirat des Vogtlandkreises wissen, wie es den Rentnern im ländlichen Raum geht. Der Beirat will die Lage erfassen und Vorschläge unterbreiten, wie sich das Leben für Senioren im Vogtland verbessern könnte. Deshalb wurden 10.000 Fragebögen gedruckt und an Kommuen, Kirchgemeinden, Senioren-Treffs und Wohngruppen zum Verteilen gegeben. Bis zum 1. August können Einwohner ab 60 Jahren Fragen zu diesen Themen beantworten:

  • Einkäufe/Einkaufsmöglichkeiten
  • Arztbesuche und Erreichbarkeit von Ärzten
  • Mobilität und fehlende Angebote
  • Freizeitgestaltung und -möglichkeiten
  • Fragen zum täglichen Leben auf dem Land

"Die Fragebögen werden in Zusammenarbeit mit Studenten ausgewertet. Anschließend werden die Mitglieder des Seniorenbeirats Vorschläge an die Politik und die Gesellschaft ableiten und deren Umsetzung begleiten", sagte die Seniorenbeauftragte des Vogtlandkreises Dagmar Nauruhn.

Ein älteres Seniorenpaar beim Einkaufen im Supermarkt
Bildrechte: IMAGO

Quelle: MDR/kk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 26.05.2020 | 13:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Sonne Mond und Sterne 2017 3 min
Bildrechte: ©SonneMondSterne 2017, Tony Günther

Das SonneMondSterne 2020 ist wegen Corona abgesagt. Seit 1997 findet das Elektro-Festival im August an der Thüringer Bleilochtalsperre statt. Zur Entschädigung hier ein paar Klänge und Bilder aus früheren SMS-Jahren.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Sa 08.08.2020 08:10Uhr 03:08 min

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/saale-orla/video-sms-sonne-mond-sterne-bleilochtalsperre-abgesagt-corona-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen

Kiesgrube (Symbolbild) 2 min
Bildrechte: Colourbox.de