10.12.2019 | 12:14 Uhr 2.000 Karten mehr fürs erste Mitsingkonzert in Chemnitz

23.12.2018, Berlin: Zahlreiche Menschen nehmen am Weihnachtssingen vos Fußballvereins FC Union Berlin im Stadion An der Alten Försterei teil. Foto: Paul Zinken/dpa
Zur Premiere des Mitsingkonzerts im Stadion Chemnitz sind stimmkräftige Sängerinnen und Sänger gefragt - wie auf diesem Bild von 2018 aus dem Berliner Stadion An der Alten Försterei. (Archivbild). Bildrechte: dpa

Für das erste Mitsingkonzert im Stadion am 22. Dezember haben die Organisatoren 2.000 weitere Stehplätze in den Kartenvorverkauf gegeben. Nun könnten bis zu 4.900 Besucher beim Weihnachtssingen im Stadion an der Gellertstraße mitmachen, teilten die städtischen Veranstalter mit.

Chemnitzer singen für Chemnitzer

Bislang sind die 2.000 Sitzplätze im Stadion ausverkauft. "Jetzt freuen wir uns, wenn noch möglichst viele Stehplätze vor der großen Bühne auf dem Rasen Interessenten finden", sagte Marketingleiterin Yvonne Buchheim von der C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH. Besonders habe sie gefreut, dass viele Chemnitzer Chöre als Zuschauer ins Stadion kommen und den Gesang kräftig unterstützen wollen. "So viel Interesse ist schon schön", meinte Buchheim im Gespräch mit MDR SACHSEN.

Am 22. Dezember wollen Chemnitzer Chöre und Musiker mit den Chemnitzern gemeinsam singen. Auf dem Programm stehen 15 traditionelle und moderne Weihnachtslieder. "Wir haben Lieder ausgewählt, die alle kennen!", meinte Moderator Wieland Müller, der das Programm auch als Regisseur begleitet.

Eintrittskarten kosten zehn Euro, ermäßigt (auch für CFC-Mitglieder) drei Euro.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 10.12.2019 | ab 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2019, 12:15 Uhr

Mehr aus der Region Chemnitz

Mehr aus Sachsen