Bankdaten abgefragt Betrüger erbeuten mehrere Tausend Euro per Telefon

smsTAN
Über eine TAN hat der Betrüger mehrere Male Geld vom Konto des Geschädigten abgebucht. Bildrechte: IMAGO

Ein Telefonbetrüger hat einen Großolbersdorfer um mehrere Tausend Euro gebracht. Laut Polizei erhielt der 34-Jährige am späten Dienstagnachmittag einen Anruf auf seinem Handy. Ihm sei die Nummer seiner Bank angezeigt worden. Ein angeblicher Bankmitarbeiter habe ihm glaubhaft gemacht, dass es einen unberechtigten Zugriff auf sein Konto gegeben habe. Der Betrüger habe ihn aufgefordert, eine TAN-App auf seinem Handy zu installieren und die angebliche Überweisung damit zu stoppen. Über die Transaktionsnummer habe sich der Betrüger Zugang zum Konto des Mannes verschafft und viermal Geld abgebucht.

Niemals vertrauliche Daten weitergeben

Die Polizei warnt vor dieser Art von Betrug und rät, niemals vertrauliche Daten wie PIN, TAN oder Kartennummern am Telefon weiterzugeben. Man solle sich nicht überrumpeln lassen, sondern lieber auflegen und selbst bei seinem Geldinstitut anrufen. So könne man sich von der Richtigkeit der Angaben überzeugen.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21.08.2020 | 08:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Zschopau

Mehr aus Sachsen