01.10.2019 | 14:51 Uhr Klinikum Zwickau bekommt Babyklappe

Eine Frau hält die Hand eines Neugeborenen
Bildrechte: colourbox

Am Heinrich-Braun-Klinikum (HBK) in Zwickau soll eine Babyklappe eingerichtet werden. Das bestätigte das Klinikum MDR SACHSEN. Die Einrichtung soll im Frühjahr 2020 in Betrieb genommen werden. Babyklappen bieten Müttern in Not die Möglichkeit, ihre Säuglinge an einem sicheren Ort anonym abzugeben.

Laut Geschäftsführer Rüdiger Glaß bestehe aber bereits eine andere Möglichkeit für verzweifelte Mütter am HBK. Sie könnten ihre Kinder anonym zur Welt zu bringen und zur Adoption freigeben. Auf diese Weise sei die medizinische Versorgung von Mutter und Kind gewährleistet. Babyklappen gibt es in Sachsen auch in Aue, Chemnitz und Plauen, Dresden und Leipzig.

Auslöser für den Ruf nach einer Babyklappe in Zwickau war der Fall eines toten Säuglings, der 2017 auf einer Wiese in Culitzsch - einem Ortsteil von Wilkau-Haßlau - entdeckt worden war. Die Mutter des Kindes - eine 33 Jahre alte Kindergärtnerin - hatte den Säugling dort abgelegt.

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.10.2019 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen