Polizei sucht Zeugen Betrüger bringen Senioren in Zwickau um tausende Euro

Der Schriftzug 'Polizei'
Ein Polizeirevier (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Ein Unbekannter hat sich am Dienstag in Zwickau als Antiquitätenhändler ausgegeben und ein Seniorenehepaar betrogen. Die Geschädigten ließen laut Polizei den Mann in die Wohnung, weil sie ihm Schmuck, Münzen und Zahngold anbieten wollten. Der Betrüger legte einen Geldbetrag auf dem Tisch und steckte die Wertsachen ein. Im Anschluss bot er dem Ehepaar noch ein angeblich hochwertiges Kochtopfset an und ließ sich dieses mit dem Geld für die Wertsachen bezahlen. Den Senioren ist bei dem unseriösen Geschäft ein Schaden von rund 2.500 Euro entstanden.

81-Jährige wartet vergeblich auf Rückkehr des Betrügers

Ähnlich erging es einer 81-Jährigen. Ihr gegenüber gab sich ein unbekannter Täter ebenfalls als Antiquitätenhandler aus. Er schaute sich nach Erkenntnissen der Polizei mit der Dame gemeinsam im Haus nach Wertgegenständen um. Interesse bekundete er an einer alten Holzpuppe und einem Goldarmband. Er zahlte einen kleinen Geldbetrag an und wollte dann später den Rest der vereinbarten Geldsumme vorbei bringen. Er kam jedoch nicht wieder. Der entstandene Schaden für die Frau beträgt 420 Euro.

Geschädigte beschreiben Täter

Zu beiden Tätern gibt es Personenbeschreibungen: Der erste ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und hatte ein südeuropäisches Aussehen. Er trug ein hellblaues Hemd und eine karierte Hose. Er sprach Deutsch ohne aufälligen Akzent. Der zweite Täter ist 50 bis 55 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, hat ein osteuropäisches Aussehen, trug ein blau-weiß gestreiftes Hemd und eine graue Hose.

Polizei sucht Zeugen Die Polizei sucht Zeugen, welche zu den Tätern Angaben machen können. Weiter ist auch nicht bekannt, ob die Betrüger mit einem Fahrzeug unterwegs waren. Wer hierzu Angaben machen kann, meldet sich bitte beim Polizeirevier Zwickau, Tel.: 0375/445 80

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.07.2020 | 06:30 Uhr im Polizeireport aus dem Regionalstudio Chemnitz

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen