Das Gewandhaus in Zwickau.
Das Gewandhaus Zwickau wird in dem Brief erwähnt. Bildrechte: MDR/Mario Unger

Vorwürfe Zwickau: Anonymer Brief über Ungereimtheiten bei Bauvorhaben

In Zwickau ist ein anonymer Brief aufgetaucht, der der Stadtverwaltung Ungereimtheiten bei Bauvorhaben vorwirft. Das Landratsamt soll den Vorwürfen nachgehen.

Das Gewandhaus in Zwickau.
Das Gewandhaus Zwickau wird in dem Brief erwähnt. Bildrechte: MDR/Mario Unger

Das Landratsamt Zwickau befasst sich mit einem anonymen Brief über mögliche Ungereimtheiten bei Bauvorhaben in der Stadt Zwickau. Nach Informationen von MDR SACHSEN kündigte auch die Stadtverwaltung Zwickau an, die Vorwürfe extern prüfen zu lassen. Diese richten sich gegen Bürgermeister, Stadträte und Unternehmer.

Sechs Bauvorhaben benannt

In dem Brief, der MDR SACHSEN vorliegt, werden sechs Bauvorhaben in Zwickau genannt, bei denen unter anderem Planer und eine Firma zu viel Geld kassiert haben sollen. Darunter ist das Gewandhaus, das Konservatorium und das Heinrich-Braun-Klinikum. Die anonymen Verfasser des Briefes bezeichnen sich selbst als politisch engagierte Bürger aus der Wirtschaft und der Verwaltung von Zwickau.

Quelle: MDR/gf/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.04.2019 | 19:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 02. April 2019, 15:12 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen