25.02.2020 | 08:13 Uhr Corona: Zwickau schickt Schutzkleidung zur Partnerstadt in China

Das Rathaus in Zwickau.
Bildrechte: dpa

Die Stadt Zwickau unterstützt ihre chinesische Partnerstadt Yandu im Kampf gegen das Coronavirus. Am Montag wurden nach Angaben der Stadtverwaltung drei große Pakete mit Schutzbekleidung in die rund 700.000 Einwohner zählende Kommune abgeschickt.

Medizinische Einwegmäntel fürs Krankenhaus

Es würden medizinische Einwegmäntel für die Krankenhäuser benötigt, erklärte Rathausmitarbeiter Sven Dietrich. Von den Mänteln habe man bestellt, was noch am Markt verfügbar war, verpackt und abgeschickt. Außerdem kam aus der Partnerstadt die Anfrage nach einer bestimmten Sorte von Atemschutzmasken. "Den Mundschutz konnten wir nicht auftreiben", bedauert Dietrich. "Der Markt ist praktisch leer gefegt, es waren Restbestände, die noch übrig waren und wir sind froh, dass wir überhaupt helfen konnten."

In Yandu, nördlich von Shanghai, gibt es seit Ende Januar Ansteckungsfälle mit dem Coronavirus.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.02.2020 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 25. Februar 2020, 08:13 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen