Drei Männer und eine Frau stehen vor zwei weißen Golf in der Zwickauer Innenstadt.
Aus den Händen von Autohaus-Chef Dirk Winkler erhält Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß die Schlüssel für die Fahrzeuge. Anwesend ist bei dem Termin auch Dirk Coers, Geschäftsführer Personal und Organisation bei Volkswagen Sachsen (re.) Bildrechte: MDR/Gert Friedrich

Elektromobilität Zwei neue E-Golf für die Stadtverwaltung in Zwickau

Das Zwickauer Volkswagen-Werk möchte zum Vorreiter bei der Elektromobilität werden. Um dies zu unterstützen, setzt auch die Stadtverwaltung auf die Elektrofahrzeuge. Am Donnerstag kamen zwei neue hinzu.

Drei Männer und eine Frau stehen vor zwei weißen Golf in der Zwickauer Innenstadt.
Aus den Händen von Autohaus-Chef Dirk Winkler erhält Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß die Schlüssel für die Fahrzeuge. Anwesend ist bei dem Termin auch Dirk Coers, Geschäftsführer Personal und Organisation bei Volkswagen Sachsen (re.) Bildrechte: MDR/Gert Friedrich

Die Zwickauer Stadtverwaltung geht beim Wechsel zu E-Mobilität mit gutem Beispiel voran: Seit Donnerstag stehen dem Kulturamt und dem Ordnungsamt je einen E-Golf zur Verfügung. Damit steigt die Zahl der E-Autos im städtischen Fuhrpark von elf auf 13 – insgesamt gehören 31 Pkw zur Flotte. Dieser Weg solle konsequent weiter gegangen werden, sagte Oberbürgermeisterin Pia Findeiß nach der Übergabe. Bei jeder Neuanschaffung solle geprüft werden, ob die Neuanschaffung eines E-Autos möglich ist. Sie räumte ein, dass das Leasen eines E-Autos teurer sei als bei einem Benziner. Doch das nehme die Stadt in Kauf, weil Zwickau Zentrum der E-Mobilität werden will.

Quelle: MDR/gf

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 07.03.2019 | 16:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 07. März 2019, 16:09 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

07.03.2019 18:07 Zeitgeist 1

Sie braucht es ja nicht zu bezahlen.

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen