Geldautomat in Meerane gesprengt
Die SB-Filiale wurde komplett zerstört. In dem Gebäude befanden sich zum Tatzeitpunkt acht Personen. Verletzt wurde niemand. Bildrechte: André März

Bild der Zerstörung Geldautomat in Meerane in die Luft gesprengt

Anfang November wurde in Meerane eine Filiale der Commerzbank ausgeraubt. Nun haben es unbekannte Täter auf die Sparkasse abgesehen. In der Nacht sprengten sie einen Geldautomaten und hinterließen einen großen Schaden.

Geldautomat in Meerane gesprengt
Die SB-Filiale wurde komplett zerstört. In dem Gebäude befanden sich zum Tatzeitpunkt acht Personen. Verletzt wurde niemand. Bildrechte: André März

In Meerane haben vier unbekannte Täter die Sparkasse ausgeraubt. Gegen 4:30 Uhr stürmten die Täter nach Angaben der Polizei in die Filiale in der Äußeren Crimmitschauer Straße und sprengten den Geldautomaten, indem sie ein Gas einleiteten. Dabei wurde eine benachbarte Tür samt Zarge herausgerissen und gegen eine Eingangstür geschleudert.

Nach Informationen eines Reporters flatterten Geldscheine auf die angrenzende Straße und auf einen Parkplatz. Sie wurden von Passanten aufgehoben und an die Polizei übergeben. Laut Polizei erbeuteten die Täter Bargeld in einer bislang unbekannten Höhe.

Geldautomat in Meerane gesprengt
Durch die Detonation gingen Scheiben zu Bruch, ein Tür flog heraus. Bildrechte: André März

Polizei sucht weitere Zeugen

Vier Personen, die sich zum Tatzeitpunkt an einem Nachbargebäude aufhielten, bemerkten den lauten Knall und rannten auf die Straße. Sie informierten die Polizei. Die Täter konnten den Augenzeugen zufolge in einem silbergrauen Audi fliehen. Er hatte keine Kennzeichen.

In der Sparkasse zeigt sich ein Bild der Zerstörung. Durch die Detonation wurden der Geldautomat und der Raum komplett zerstört. Ein Statiker muss nun die Sicherheit des Hauses prüfen. Laut Polizei befindet sich in dem Gebäude auch eine Wohnung. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. Spezialisten der Kriminaltechnik untersuchen den Tatort.

Weitere Hinweise zur Tat, zu den Tätern und zum Verbleib des Audis nimmt die Kriminalpolizei unter 0375/ 428 4480 entgegen.

Es war nicht der erste Bankraub in Meerane. Erst am 7. November wurde ein Geldautomat in einer Commerzbank-Filiale auf der Poststraße gesprengt. Ob es dieselben Täter waren, ermittelt nun die Polizei. 

Geldautomat in Meerane gesprengt
Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. Bildrechte: André März

Quelle: MDR/dk/am

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.12.2018 | ab 11:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 22. Dezember 2018, 13:58 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

4 Kommentare

23.12.2018 13:53 Heike 4

@ 3 ja gut diese erhalten jetzt wie jedes Weihnachten Gänsekeule mit Klöße bei mir würde es Wasser mit Brot geben , feiner als die armen in Deutschl. speisen die feinen kriminellen Herrschaften, im Knast Luxus pur !!!!!!!!!!!

23.12.2018 13:23 Mane 3

Warum wird es immer mehr mit diesen Daten.Daran ist der Sozialstaat schuld.Nicht soviel Strafe geben! Diese Personen gehöre in ein Gefängnis bei Wasser und Brot und nicht in ein 5Sterne Hotel.

22.12.2018 13:11 Heike 2

ach ist das schön wie zu DDR- Zeiten ........................

22.12.2018 12:59 Zeitgeist 1

Auf dem Bild steht doch Einzelfall Hilfe ?

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen