29.01.2020 | 16:35 Uhr | Update Karl-May-Haus in Hohenstein-Ernstthal erhält Anbau

Karl-May-Denkmal in Hohenstein-Ernstthal
Karl-May-Denkmal in Hohenstein-Ernstthal. Bildrechte: IMAGO

Der Stadtrat von Hohenstein-Ernstthal hat am Dienstag über den geplanten Erweiterungsbau am Karl-May-Haus entschieden. Der Stadtrat hat am Dienstagabend beschlossen, dass eine Baufirma aus Glauchau den Zuschlag erhält.

Der Baubeginn ist für März geplant. "Wir werden Ende dieses Jahres mit dem Rohbau fertig sein", so Bauamtsleiter Ullrich Weber. "Das heißt, wirklich über eine Fertigstellung können wir dann erst im Jahr 2021 reden."

Depot soll in Anbau ziehen

In dem Anbau soll später einmal das Depot für das Karl-May-Haus untergebracht werden. Eine erste Ausschreibung für den Erweiterungsbau musste im vergangenen Jahr abgebrochen werden, da es nur zwei Bieter gab und die Angebote zu teuer waren.

Die Baukosten liegen nach Angaben der Stadt bei über 400.000 Euro. 90 Prozent davon werden über Fördermittel finanziert. Der Anbau ist umstritten. Kritiker halten die geplante Erweiterung des Geburtshauses des berühmten Schriftstellers für unnötig und zu modern.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.01.2020 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 29. Januar 2020, 16:35 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen