12.04.2019 | 21:27 Uhr Polizei sucht jetzt mit Phantombild nach mutmaßlichem Kindes-Entführer

Im Umland von Zwickau kam es beinahe zur Entführung einer 13-Jährigen. Die Polizei hat erste Zeugenhinweise erhalten, hofft aber auf weitere Informationen. Mittlerweile sucht sie mit einem Phantombild nach dem Täter.

Phantombild
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter. Bildrechte: Polizei Zwickau

Im Fall der Beinaheentführung eines 13-jährigen Mädchens in Mülsen St. Jacob bei Zwickau haben sich bisher 34 Zeugen gemeldet. Die Beamten würden die Hinweise jetzt zügig bearbeiten, um nähere Erkenntnisse zum Täter und dem Fahrzeug zu erhalten, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Zum Inhalt der Hinweise wollte sich die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht äußern. Zeugen werden weiterhin gebeten, sich zu melden.

Am Freitagvormittag gelang es der Polizei, zusammen mit dem Mädchen ein Phantombild des mutmaßlichen Täters zu erstellen. Er ist nach Polizeiangaben etwa 20 bis 30 Jahre alt, schlank und äußerlich gepflegt. Er ist circa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß und hat kurze blonde Haare, die an den Seiten auf zwei bis drei Millimeter abrasiert sind. Bekleidet war er zum Tatzeitpunkt mit einem dunklen Basecap mit einem Nike-Symbol, einem olivgrünen Kapuzenshirt, einer schwarzen Jogginghose und schwarzen Adidas-Sportschuhen mit grauen Streifen.

Der Mann soll die 13-Jährige am Donnerstag um 6:30 Uhr gepackt und in den Laderaum eines Kleintransporters gesperrt haben. Das Mädchen beschrieb den Transporter als weiß lackiert, keinerlei Aufkleber und keine Fenster im Ladebereich. Die Hecktür ist zweiflügelig. Der Ladebereich ist verschmutzt. Nach einigen Minuten Fahrt stoppte der Unbekannte auf einem Feld in der Nähe der Alberthöhe. Als er den Transporter gemeinsam mit der 13-Jährigen verlassen wollte, gelang es dem Mädchen laut Polizei, sich mit Schlägen und Tritten loszureißen und zu fliehen. Der Unbekannte fuhr davon und das Mädchen alarmierte über Notruf die Polizei. Die 13-Jährige wurde zur Untersuchung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Sie hatte sich bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.  

Die Polizei bittet um Mithilfe Zeugen, die Hinweise zum Geschehen haben oder den Mann auf dem Phantombild erkennen, können sich bei der Zwickauer Kriminalpolizei unter 0375 4284480 melden.

Quelle: MDR/sth/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.04.2019 | 16:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen