14.01.2020 | 14:05 Uhr Masernimpfungen dienstags im Gesundheitsamt Zwickau

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass.
Bildrechte: imago/Christian Ohde

Das Gesundheitsamt des Landkreises Zwickau bietet ab Dienstag immer dienstags zusätzlich Masernschutzimpfungen an. Die Behörde begründete die Termine mit der Umsetzung des Masernschutzgesetzes. Das soll ab März 2020 gelten, wonach Kinder ohne vollständigen Impfschutz nicht neu in Kindertagesstätten aufgenommen werden dürfen. Außerdem brauchen alle ab 1971 Geborenen, die in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht sind oder dort arbeiten eine Masernimpfung. So hatten es Bundestag und Bundesrat vor Weihnachten 2019 in Berlin beschlossen.

Wir rechnen mit einer relativ hohen Nachfrage an Masernimpfungen, auch an Nachholeimpfungen, die durchgeführt werden müssen und wollen da auch recht flexibel sein, haben mehrere Impfteams in Bereitschaft.

Sylke Förster Ärztin fürs Gesundheitsamt

Ärzte Sylke Förster sagte im Gespräch mit MDR SACHSEN, dass die Bürger mit kurzen Wartezeiten rechnen könnten. Das Gesundheitsamt sieht das Impfangebot auch als eine kleine Entlastung für die niedergelassenen Kinder- und Hausärzte.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 13.01.2020 | 09:30 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen