22.03.2020 | 14:44 Uhr Zwickau und Hohenstein-Ernstthal: Zahlreiche Autos beschädigt

Der Hinterreifen eines Pkw ist zerstochen.
Wie an diesem Pkw wurden am Wochenende zahlreiche Autoreifen in Zwickau zerstochen. Bildrechte: André März

Erneut haben Unbekannte an diesem Wochenende mehrere Pkw beschädigt. So wurde in Hohenstein-Ernstthal im Bereich Friedrichs-Engels-Straße / Lichtensteiner Straße an acht Autos der Lack zerkratzt. Wie die Polizei mitteilte, müssen die Vandalen in der Zeit zwischen Freitagabend 22 Uhr und Sonnabendvormittag 10 Uhr aktiv gewesen sein. Der Schaden sei noch nicht bezifferbar, teilte die Polizei mit. Sie sucht nun Zeugen.

Vandalismus auch in Zwickau

Auch in Zwickau wurden Autos beschädigt. Hier trieb erneut ein Reifenstecher sein Unwesen. Laut Polizei wurden an vier Pkw auf dem Ausstellungsgelände eines Autohandels Reifen zerstochen. Die Tat muss sich in der Zeit zwischen Mittwoch und Sonnabendmorgen abgespielt haben. Der Sachschaden beträgt rund 800 Euro.

In der Nacht zum Sonntag war bzw. waren wiederum ein oder mehrere Reifenstecher unterwegs. Insgesamt 16 Fahrzeuge auf der Franz-Mehring-Straße, Barbarastraße und auf der Alexanderstraße im Stadtteil Pölbitz sind betroffen. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

In der Zeit zwischen Donnerstagabend und Freitagabend wurde zudem an der Crossener Straße der Reifen eines Pkw zerstochen.

Außerdem wurden am Sonnabendmorgen auf der Lessingstraße vier Pkw festgestellt, deren Außenspiegel beschädigt waren. Hier beläuft sich der Gesamtschaden laut Polizei auf rund 400 Euro.

Quelle: MDR/nk

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen