Europäische Tage des Kunsthandwerks Frau aus Lichtenstein modelliert prominente Köpfe

Bei ihr heißen die Puppen nicht Kasper oder Hexe, sondern Helmut Schmidt, Terence Hill oder gleich so wie ihre Auftraggeber. Am Sonntag hatte die Puppenmacherin aus Lichtenstein ihre Werkstatt für Besucher geöffnet. Denn die Puppenwerkstatt von Brigitte Schneider ist eine von rund 250 Handwerksbetrieben, die am Wochenende zum Tag der offenen Tür eingeladen haben.

Eine Frau mit lockigen Haaren und weißem Hemd schaut in eine Kamera und hält in jeder Hand eine Handpuppe mit Portraitkopf. Es handelt sich dabei um die Portraits von Terence Hill und Bud Spencer.
Kommen Ihnen die beiden Haudegen bekannt vor? Bildrechte: MDR/Mario Unger

Am Wochenende haben auch in Sachsen die Europäischen Tage des Kunsthandwerks stattgefunden. Sie finden sowohl deutschlandweit als auch in 21 europäischen Ländern statt. Laut Robert Schimke von der Handwerkskammer Chemnitz sollen sich die jährlich stattfindenden Tage mittelfristig genauso gut etablieren, wie der Tag des offenen Denkmals. Der Tag war auch für Puppenmacherin Brigitte Schneider Anlass, ihre Türen zu öffnen. Sie hat vor 15 Jahren angefangen, Puppen herzustellen. Ihr Kunsthandwerk verbindet vier Berufe: "Schneider, Schuster, Friseur und Kosmetiker", zählt sie auf.

Die einzigartigen Figuren werden für Ausstellungen oder Theater genutzt, aber sie sind auch bei privaten Sammlern begehrt. Ihre neuesten Renner sind die Rolling Stones.

Tag der offenen Tür Besucher wollen Helmut Schmidt und Mick Jagger sehen

Oft genügt Brigitte Schneider bereits ein Foto, um eine lebensechte Puppe daraus herzustellen. Die Köpfe sind aus Modelliermasse, manchmal auch aus Holz oder Styropor. Am Sonntag zeigte sie Besuchern, wie sie entstehen.

Nahaufnahme von zwei Handpuppen mit Portraitköpfen, die Terence Hill und Bud Spencer ähnlich sehen.
Die vier Fäuste muss man sich dazu denken, aber die "Haudraufs" sind unverkennbar. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Nahaufnahme von zwei Handpuppen mit Portraitköpfen, die Terence Hill und Bud Spencer ähnlich sehen.
Die vier Fäuste muss man sich dazu denken, aber die "Haudraufs" sind unverkennbar. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Eine Frau mit lockigen Haaren und weißem Hemd schaut in eine Kamera und hält in jeder Hand eine Handpuppe mit Portraitkopf. Es handelt sich dabei um die Portraits von Terence Hill und Bud Spencer.
Brigitte Schneider stellt sie in ihrer Werkstatt in Lichtenstein her. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Eine Frau mit lockigen Haaren und weißem Hemd steht vor einem Arbeitstisch und hält einen unfertigen Puppenkopf in ihren Händen und erklärt Besuchern etwas. Auf dem Tisch stehen weitere Portraitköpfe, teilweise bemalt.
Am Wochenende hat sie sich an den Europäischen Tagen des Kunsthandwerks beteiligt und ihre Werkstatt für Besucher geöffnet. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Auf einer Werkbank sitzen Puppen mit kompletten Körpern, die zum Beispiel einen Sheriff und eine Maus darstellen.
Neben dem Repertiore, das man normalerweise bei einem Puppenhersteller erwartet... Bildrechte: MDR/Mario Unger
Nahaufnahme von drei Handpuppen mit Portraitköpfen.
... kümmert sie sich auch um reichlich Prominenz, so wie hier mit Paul Newman, Andy Warhol und Usain Bolt (v.l.n.r.). Bildrechte: MDR/Mario Unger
Nahaufnahme von drei Handpuppen mit Portraitköpfen. Im Vordergrund ist Helmut Schmidt leicht zu erkennen.
Auch Politiker hat sie hin und wieder in der Mache. Hier im Vordergrund ist zum Beispiel Helmut Schmidt zu sehen. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Nahaufnahme von vier Handpuppen mit Portraitköpfen. Man kann die alten, zerfurchten Gesichtszüge der Bandmitglieder der Rolling Stones erkennen.
Und diese - zugegebenermaßen schon etwas zerknitterten - älteren Herren - wer könnten die sein? Bildrechte: MDR/Mario Unger
Besucher stehen vor einer Werkbank und schauen in ein Fotoalbum.
Die Besucher können sich noch mehr Beispiele im Fotoalbum ansehen. Die Köpfe auf der Werkbank schauen ihnen dabei zu. Bildrechte: MDR/Mario Unger
In der Luft hängen zwei Ganzkörpermarionetten.
Manchmal wollen sich Auftraggeber von Brigitte Schneider auch selbst porträtieren lassen. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Alle (9) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/nk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 07.04.2019 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 08. April 2019, 08:05 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen