26.03.2020 | 09:56 Uhr Reifenstecher erneut in Zwickau unterwegs

Ein Wagen mit einem platten Reifen.
Bildrechte: André März

In Zwickau treibt wieder ein Reifenstecher sein Unwesen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, waren in der Nacht zum Mittwoch erneut im Stadtteil Pölbitz an weiteren drei Fahrzeugen die Reifen zerstochen worden. Dabei entstand ein Schaden von 600 Euro.

Erst in der vergangenen Woche hatte ein Unbekannter unter anderem auf dem Ausstellungsgelände eines Autohandels Reifen zerstochen. Auch wurden Reifen von geparkten Autos in verschiedenen Straßen im Stadtteil Pöblitz aufgeschlitzt. Die Zahl der Fälle stieg binnen zwei Wochen damit auf über 30 an. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 26.03.2020 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Ein Dorf 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Nöbdenitz ist ein Ortsteil der Stadt Schmölln im Altenburger Land. Auf den Feldern rund ums Dorf duftet es – mal nach Kamille, mal nach Pfefferminz. Hier werden Heilkräuter und Arzneipflanzen angebaut.

Unser Dorf hat Wochenende So 09.08.2020 09:00Uhr 01:00 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen