04.06.2020 | 14:04 Uhr 30.000 Euro Schaden: Siebenjährige "malt" mit Steinen Schneeflocken auf Autos

Lackkratzer an einem Auto
Das Mädchen hat mit Steinen Schneeflocken auf die Autos gekratzt. Dass sie dabei Schaden anrichtet, war ihr nicht bewusst. Bildrechte: MDR/Polizeidirektion Zwickau

Eine Siebenjährige hat in Hohenstein-Ernstthal im April insgesamt 37 Autos beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, hatte sie damit rund 30.000 Euro Schaden angerichtet. Das Mädchen gab in der Befragung an, dass sie mit Steinen Schneeflocken auf die Autos malen wollte. Ihr sei nicht bewusst gewesen, dass sie dadurch die Wagen beschädigte.

Die Polizei konnte das Mädchen erst nach umfangreichen Ermittlungen als Täterin feststellen. Die Beamten vernahmen und befragten eine Vielzahl von Zeugen, arbeiteten zahlreiche Zeugenhinweise auf und führten aufwendige kriminaltechnische Untersuchungen sowie eine mehrtägige Observation im Tatortbereich durch.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.06.2020 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Justizia arbeitet immer langsamer. Zu wenig Richter. Zu wenig Staatsanwälte. Wegen Personalmangels steigt die Verfahrensdauer seit Jahren an. In Ostdeutschland ist sie besonders hoch.
Justizia arbeitet immer langsamer. Zu wenig Richter. Zu wenig Staatsanwälte. Wegen Personalmangels steigt die Verfahrensdauer seit Jahren an. In Ostdeutschland ist sie besonders hoch. Bildrechte: MDR/Enrico Chodor

Mehr aus Sachsen