Kultmaschinen Simson-Fans treffen sich in Zwickau

Vier junge Menschen sitzen fahrbereit auf ihren Mopeds-
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Jede Menge Moped-Fans treffen sich an diesem Wochenende auf dem alten Flugplatzgelände in Zwickau. Dort wird das alljährliche Simson-Treffen nachgeholt. Das wurde von den Veranstaltern wegen der Corona-Pandemie vom traditionellen Julimonat in den September verschoben.

Bis zum Sonntag gibt es verschiedene Aktionen rund um die Kultmaschinen. Neben Partys mit Abstand sind ein Stoppelrennen, ein Teilemarkt und die Prämierung der schönsten Simsons geplant. Laut Veranstalter ist aufgrund der Coronasituation die Besucherzahl begrenzt. "Es dürfen 2.144 rein", sagt Organisator Dominic Würfel. So viele Tickets seien schon im Vorverkauf vor Corona verkauft worden. Eine Abendkasse gibt es deshalb nicht.

Das Hygienekonzept aufzustellen, sei ein harter Kampf gewesen, so Würfel. "Ich denke, wir haben ein ganz gutes Konzept, um trotzdem feiern zu können. Wir haben ja einen Riesen Platz, von daher ist das mit dem Abstand nicht das Problem."

Das Simson-Treffen in Zwickau gilt als das größte seiner Art in Deutschland.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 25.09.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehrere Feuerwehrmänner sichern eine Unfallstelle auf einer Autobahn. 1 min
Bildrechte: MDR/Bodo Schackow

Mehr aus Sachsen