27.05.2020 | 16:22 Uhr Schornstein der alten Kammgarnspinnerei in Meerane gesprengt

Die Beseitigung der alten Kammgarnspinnerei in Meerane ist das größte Abbruchvorhaben der Stadt. Rund zwei Millionen Euro kostet der Rückbau. Die Sprengung des Schornsteins war der Höhepunkt des Abbruchs.

Ein Schornstein stürzt bei einer Sprengung in sich zusammen, davor viel Zuschauer.
Die ehemalige Kammgarnspinnerei in Meerane ist Geschichte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die ehemalige Kammgarnspinnerei in Meerane ist Geschichte. Mit der Sprengung des 45 Meter hohen Schornsteins ist der Abriss der Industriebrache beendet. Vor der Sprengung waren auf dem 22.000 Quadratmeter großen Areal bereits 18 Gebäude abgerissen und dabei gefährliche Stoffe wie 16 Tonnen Asbest und 35 Tonnen Mineralwolle entsorgt worden.

Größtes Abrissvorhaben für die Stadt

Die Beseitigung der Industriebrache hat nach Angaben der Stadt fast zwei Millionen Euro gekostet. 1,5 Millionen Euro erhielt die Stadt von der Europäischen Union. Die Arbeiten sind von einer in Gößnitz ansässigen Firma ausgeführt worden.

Einhundert Jahre Textilgeschichte

Vor dem Abriss konnte die Stadt 200 Ordner aus dem Archiv des Unternehmens bergen, die für die Abrissvorbereitung wertvolle Hilfe waren. Daraus ging hervor, dass der Betrieb Kammgarnspinnerei "Heinrich Schneider & Sohn" seit seiner Gründung 1882 eine reine Spinnerei gewesen ist. Zwischen 1945 und 1990 hieß der enteignete Betrieb dann "VEB Kammgarnspinnerei Meerane".

Wald und Eigenheime entstehen auf der Fläche

Auf einem Teile des Areals sollen Eigenheime entstehen. Die restliche Fläche von mehr als drei Hektar soll renaturiert werden, um den an das Areal angrenzenden sogenannten Meerchenwald zu erweitern. Dort sind bereits viele von den Meeraner Bürgern gespendete Bäume gepflanzt worden.

Viele Menschen schauen nach einer Sprengung auf eine in Staub gehüllte Brachfläche.
Große Teile der Industriebrache sollen renaturiert werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 27.05. 2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen