19.09.2019 | 05:26 Uhr Zwickauer Tafel sucht neue Räume für Ausgabestelle in Neuplanitz

Die Zwickauer Tafel ist in Nöten. Der Vermieter der Ausgabestelle im Stadtteil Neuplanitz hat der Einrichtung zum Ende des Jahres gekündigt. Nun sucht die Tafel dringend neue Räumlichkeiten. Diese sollten möglichst kostenlos zur Verfügung gestellt werden, da die Tafel keine Spenden für eine Miete aufbringen könne. "Das ist das ganze Problem an der Sache", erklärt Teamleiterin Anke Kosak im Gespräch mit MDR SACHSEN. Zudem müssten die Räume ebenerdig sein und es sollte Toiletten mit fließend Wasser am Waschbecken geben.

Wenn die Tafel keine neuen Räumlichkeiten in Neuplanitz findet, müsse die Ausgabe im Stammsitz in Eckersbach durchgeführt werden. Das ist laut Kosak aber problematisch für einige der Bedürftigen, da sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch die ganze Stadt fahren müssten und sich das nicht leisten könnten. Weiterhin bleibe die Tafel dann auf den Lebensmitteln sitzen. In Neuplanitz werden wöchentlich bis zu 110 Bedürftige mit Lebensmitteln versorgt. Insgesamt verfügt die Zwickauer Tafel über neun Ausgabestellen und versorgt rund 1.800 Personen.

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.09.2019 | 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen

Gräser mit Raureif 1 min
Bildrechte: promovie

Auf den den Höhen des Erzgebirges war es heute Nacht richtig kalt, minus 9 Grad zeigte das Thermometer am Bachlauf an.

Fr 18.09.2020 13:29Uhr 00:43 min

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/brand-erbisdorf-marienberg/video-erzgebirge-frost-sonnenaufgang100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video