23.03.2020 | 17:50 Uhr Zwei weitere Corona-Tote in Sachsen

Stresstest Corona
(Symbolbild) Bildrechte: imago images/Pixsell

Die Zahl der am Coronavirus gestorbenen Sachsen ist auf drei gestiegen. Das bestätigte das Sozialministerium in Dresden auf Anfrage von MDR SACHSEN.

Die beiden Toten stammen demnach aus Bernsdorf bei Lichtenstein. In dem rund 2000-Einwohner-Ort gibt es mit 34 Infizierten (Quelle: Landratsamt) eine besonders hohe Anzahl von Coronafällen.

Der Landkreis Zwickau gilt mit 175 nachweislich Infizierten inzwischen als die am stärksten betroffene Region in Sachsen. Die Zahl der Infizierten stieg in den vergangenen Tagen sprunghaft an. Ein weiterer Mensch war Ende vergangener Woche im Landkreis Bautzen an den Folgen des neuen Virus gestorben.

Sachsens Sozialministerin Petra Köpping sagte am Montagmittag, man habe den sogenannten Patienten Null - also den ersten Infizierten in der Region - identifiziert. Details wollte sie allerdings nicht sagen, da die Fachleute die Entwicklung noch auswerteten.

Entwicklung in den Großstädten und Landkreisen und Sachsen gesamt

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.03.2020 | 18:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen