Fahrzeuge stehen auf der Autobahn 4 bei Burkau im Stau.
Es staut sich auf der A4 bei Glauchau in Richtung Erfurt. (Symbolfoto) Bildrechte: MDR/Rico Löb

15.06.2019 | 13:58 Uhr Lkw-Unfall auf A4: Sekundenschlaf als Ursache

Fahrzeuge stehen auf der Autobahn 4 bei Burkau im Stau.
Es staut sich auf der A4 bei Glauchau in Richtung Erfurt. (Symbolfoto) Bildrechte: MDR/Rico Löb

Ein Lkw hat am frühen Samstagmorgen eine mehr als achtstündige Vollsperrung der A4 bei Glauchau in Richtung Erfurt verursacht. Der Fahrer war nach Polizeiangaben am Steuer seines Fahrzeugs eingeschlafen und infolgedessen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der 40-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Der Lkw kollidierte kurz nach der Anschlussstelle Glauchau-Ost mit der Leitplanke und kippte um. Er blockierte die komplette Fahrbahn. Während der Bergungsarbeiten wurde der Verkehr durch Glauchau umgeleitet. Es kam zu Verkehrsbehinderungen in der Stadt. Am Mittag konnten zwei Spuren auf der A4 wieder freigegeben werden. Der entstandene Sachschaden liegt laut Polizei bei etwa 70 000 Euro.

Quelle: MDR/ms/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.06.2019 | 10:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen