Schwerer Verkehrsunfall Beifahrerin stirbt nach Kollision auf A4 bei Glauchau

Drei zerstörte Autos und Rettungskräfte befinden sich auf der A4, dahinter staut sich der Verkehr.
Zu einem tödlichen Auffahrunfall kam es auf der A4 bei Glauchau. Bildrechte: Ralph Köhler

Bei einem Auffahrunfall auf der A4 bei Glauchau ist am Donnerstagnachmittag eine Frau ums Leben gekommen. Laut Polizei war wegen Bauarbeiten nach der Anschlussstelle Glauchau-Ost in Richtung Erfurt der Verkehr ins Stocken geraten. Ein 30 Jahre alter Transporterfahrer prallte auf ein Auto, in dem ein 68-Jähriger und seine 76-jährige Beifahrerin saßen. Deren Wagen wurde auf ein davor fahrendes Auto geschoben. Der Transporterfahrer, der 68-Jährige und seine Beifahrerin wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Dort starb die Frau kurze Zeit später.

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Erfurt für etwa vier Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden beträgt nach polizeilichen Schätzungen insgesamt 41.000 Euro.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.09.2020 | ab 6:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehrere Feuerwehrmänner sichern eine Unfallstelle auf einer Autobahn. 1 min
Bildrechte: MDR/Bodo Schackow

Mehr aus Sachsen