Vogtlandtheater Plauen: Ein Theater mit klassizistischer Fassade im Sonnenschein.
Bildrechte: Theater Plauen-Zwickau/Peter Awtukowitsch

Ministerin übergibt Zuwendungsbescheid Beschäftigte am Theater Plauen-Zwickau bekommen mehr Geld

Vogtlandtheater Plauen: Ein Theater mit klassizistischer Fassade im Sonnenschein.
Bildrechte: Theater Plauen-Zwickau/Peter Awtukowitsch

Die Beschäftigten am Theater Plauen-Zwickau können künftig besser bezahlt werden. Dafür wird Sachsens Kunstministerin Eva Maria Stange am Donnerstag einen Zuwendungsbescheid an die Theaterleitung übergeben. Damit kann das Theater Plauen-Zwickau zum Flächtentarifvertrag zurückkehren. Bisher hatten die Beschäftigten auf rund 13 Prozent Lohn und Gehalt verzichtet. Dafür bekamen sie einen Freizeitausgleich.

Erstmals seit 2005 können die Beschäftigten nun wieder volle Tarifgehälter beziehen. Das Geld dafür stammt aus dem 40 Millionen Euro Kulturpaket des Landes, welches in den kommenden vier Jahren an die Kulturräume ausgereicht wird. Darin enthalten sind auch jährlich sieben Millionen Euro für die Anhebung der Gehälter der Beschäftigten an den kommunalen Theatern und Orchestern im Freistaat.

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 28.02.2019 | 08:30 Uhr in den Nachrichten aus dem Regionalstudio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 28. Februar 2019, 08:25 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen