Neue Allgemeinverfügungen Chemnitz und der Landkreis Bautzen verschärfen die Corona-Regeln

ein Paragrafen-Symbol
Bildrechte: MDR/imago

Die Stadt Chemnitz hat am Freitag die Schwelle von 35 Infizierten auf 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage überschritten. Wie die Stadt mitteilte, liegt der Wert aktuell bei 37. Daraufhin wurde eine neue Allgemeinverfügung für die Stadt erlassen. Diese tritt am Sonnabend in Kraft. Die Stadt kündigte an, die Einhaltung der Regeln verstärkt zu kontrollieren.

Private Feiern sollen sich demnach wieder auf maximal 25 Personen beschränken. Kontakte im öffentlich Raum werden auf einen weiteren Hausstand beziehungsweise fünf weitere Personen beschränkt. Familienfeiern wie Hochzeiten können im Gaststätten mit bis zu 50 Personen aus dem Familien-, Freundes-, und Bekanntenkreis stattfinden. Veranstaltungen - insbesondere Sportveranstaltungen - sind mit einer Besucherzahl ab 250 Personen untersagt.

Besuchsverbote in Chemnitzer Kliniken und Pflegeheimen

Außerdem müssen Veranstalter und Betreiber von Betrieben, Sportstätten, Gaststätten, Hotels, Beherbergungsstätten sowie Ansammlungen im öffentlichen Raum ab sofort personenbezogene Daten zur Kontaktnachverfolgung erheben. In Krankenhäusern und Pflegeheimen gelten Besuchsverbote mit Ausnahmen für Besuche naher Angehöriger auf Geburts-, Kinder-, Palliativstationen sowie in Hospizen. Eine Sperrstunde wird es entgegen erster Ankündigungen nicht geben.

Neue Regelungen für den Landkreis Bautzen

Auch der Landkreis Bautzen reagiert auf die sich weiter verschärfende Corona-Pandemie mit einer neuen Allgemeinverfügung. Diese tritt am Sonnabend in Kraft. Demnach werden private Zusammenkünfte im eigenen Haus auf 50 Personen beschränkt, bei Familienfeiern in Gaststätten auf 75. Unter freiem Himmel gilt eine Grenze von 200 Personen. In gastronomischen Einrichtungen, Hotels, Sportstätten und bei Veranstaltungen müssen Kontaktdaten der Besucher aufgenommen werden.

Außerdem muss bei Gottesdiensten in engen Bereichen und beim Singen ein Maske getragen werden. Das Gesundheitsamt weist daraufhin, dass auch unter den neuen Bedingungen Jugendweihen und Konfirmationen weiter stattfinden können.

Quelle: MDR/al/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.10.2020 | ab 18:00 Uhr in den Nachrichten und ab 15:30 Uhr bzw. 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus den Studios Bautzen und Chemnitz

Mehr aus Sachsen

Neue Dauerausstellung im Verkehrsmuseum 1 min
Bildrechte: Jan Gutzeit