13.03.2020 | 13:36 Uhr In eigener Sache: Vorsicht vor Fake-News zur Corona-Krise

Fake News Detected App auf einem iPad
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nutzer haben uns am Freitag auf eine Falschmeldung zur Ausbreitung des Coronavirus aufmerksam gemacht, die in den sozialen Medien kursiert. In dem auf Facebook und per WhatsApp verbreiteten Artikel wurde behauptet, das Landratsamt des Kreises Nordsachsen habe am Donnerstag auf Anfrage von MDR SACHSEN drei Infektionsfälle in Torgau bestätigt. Die Personen seien ins Kreiskrankenhaus gebracht worden. Zudem wurde der Artikel mit dem Logo von MDR SACHSEN versehen.

Achtung, Fake-News!

Diese Informationen sind falsch! Wir stellen hiermit zudem klar, dass dieser Artikel nicht von MDR SACHSEN verfasst wurde! Auch das Landratsamt Nordsachsen und das Kreiskrankenhaus in Torgau haben bestätigt, dass diese Informationen jeglicher Grundlage entbehren.

Fragwürdigen Quellen nicht vertrauen

Wir möchten an dieser Stelle davor warnen, Beiträge in den sozialen Medien bedenkenlos und ungeprüft zu teilen. Dies gilt nicht nur, aber auch vor allem für die aktuelle Corona-Pandemie. Oft handelt es sich um Falschmeldungen, wie im hier beschriebenen Fall. Damit werden unnötig Ängste und Panik geschürt.

Vertrauenswürdige Informationsangebote

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus bietet MDR SACHSEN im Internet derzeit täglich einen Ticker zur aktuellen Entwicklung im Freistaat an. Die hier veröffentlichen Meldungen sind mit Quellen belegt. Auch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt informiert im Internet, ebenso die Landratsämter und die kreisfreien Städte.

Bitte nutzen Sie unsere oder andere vertrauenswürdige Angebote und helfen Sie uns beim Aufdecken von Falschmeldungen.

Quelle: MDR/stt

8 Kommentare

MDR-Team vor 16 Wochen

Hallo Hobbykicker, eine pauschale Antwort können wir Ihnen auf die Frage leider nicht geben. Die Bundesländer haben individuelle Regelungen, wie sie mit Schließungen von öffentlichen Einrichtungen umgehen.

Hier finden Sie den aktuellen Stand von Sachen: https://www.mdr.de/sachsen/uebersicht-schulschliessung-regierung-sachsen-coronavirus-eindaemmen-100.html

Hier finden Sie den aktuellen Stand von Sachsen-Anhalt: https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/was-die-schulschliesungen-fuer-sachsen-anhalt-bedeuten-100.html

Hier finden Sie den aktuellen Stand in Thüringen: https://www.mdr.de/thueringen/schulen-kindergaerten-geschlossen-100.html

Liebe Grüße aus der MDR.de-Redaktion

Hobbykicker vor 16 Wochen

Was richtet diese Regierung nur für ein Chaos an! Sind die Schulen und Kitas nun zu oder nicht? Ständig ändern sich da die Meldungen. Alle anderen müssen ja auch weiter fröhlich zur Arbeit gehen und Coronaparties feiern! Dafür gibt es Hamsterkäufe von Klopapier und Desinfektionsmitteln. Wird das öffentliche Leben nun lahmgelegt oder nicht? Warum gibt es keine bundeseinheitlichen Regelungen? Liegt das daran das unsere Millionäre, jetzt Angst um ihre Gesundheit haben, aber in Zukunft trotzdem ihre Millionen einsacken wollen, wenn das Ganze gut ausgeht?

MDR-Team vor 16 Wochen

Hallo Sachse14442, wichtige Meldungen werden über verschiedene Medien weiter getragen, da nicht davon ausgegangen werden kann, dass alle sich über verschiedene Medien informieren. Viele Menschen haben ein Lieblingsmedium. Durch dieses Verfahren wird sichergestellt, dass einige wichtige Nachricht auch möglichst viele Menschen erreicht. Viele Medien beziehen dabei ihre Information von der Deutschen Presseagentur, wodurch es zu thematischen Dopplungen kommen kann. Liebe Grüße aus der MDR.de-Redaktion

Mehr aus Sachsen