Präsenzunterricht So laufen Corona-Schnelltests für Abschlussklassen in Sachsen ab

Seit Montag gibt es in Sachsen wieder Präsenzunterricht für die Abschlussklassen der Gymnasien und Oberschulen. Schüler, Schülerinnen und Lehrerkräfte können sich vorab freiwillig kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. MDR SACHSEN hat den Ablauf der Tests zusammengefasst.

Ein medizinischer Mitarbeiter macht einen Schnelltest bei Covid-19-Flächentests.
Bildrechte: dpa

Wer kann getestet werden?

Die Corona-Schnelltests starten ab 18. Januar zunächst für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Gymnasien und Oberschulen sowie für die Lehrkräfte und das pädagogische Personal der jeweiligen Schulen. Personen mit Covid-19-Symptomen können sich nicht testen lassen. Eine Testpflicht gibt es nicht. Minderjährige Schüler und Schülerinnen brauchen eine schriftliche Einwilligung der Eltern.

Wo und durch wen werden die Tests durchgeführt?

Für die Schnelltests wurden rund 100 Testschulen eingerichtet. Dort wird nach Angaben des Landesamts für Schule und Bildung dann zeitlich versetzt getestet, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden. Im Landkreis Leipzig kommen mobile Teams an die Schulen. So sollen den Schülern unnötige Busfahrten erspart werden. Durchgeführt werden die Antigen-Tests durch fachlich qualifiziertes Personal des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), den Hilfsorganisationen von Arbeiter-Samariter-Bund, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst und DLRG.

Wie sie an die Testschulen gelangen, steht den Schülern frei. Um den Schulbusverkehr zu entzerren, wird eine individuelle Eigenanreise empfohlen. Mit den Trägern der Schülerbeförderung wurde vereinbart, wenn immer möglich, eine halbe Besetzung der Schulbusse anzustreben, teilte das Kultusministerium auf Anfrage von MDR SACHSEN mit. Zudem müssten die Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Was passiert bei positiven Testergebnissen?

Bei einem positiven Testergebnis werden die betroffenen Personen isoliert. Die Schüler und Schülerinnen müssen laut Angaben des Kultusministeriums von ihren Eltern an der Testschule abgeholt werden und in häusliche Quarantäne gehen. Das positive Testergebnis wird an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt. Die Betroffenen sollten Kontakt mit ihrem Hausarzt oder mit dem zuständigen Gesundheitsamt aufnehmen, um das weitere Vorgehen abzuklären.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.01.2021 | 07:50 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen

Singschwäne 2 min
Bildrechte: Altayfilm.com/Axel Gebauer

Singschwäne gehören zu den Wasservögeln, die am frühesten aus ihren Winterquartieren zurückkehren. Schon von weitem sind sie zu hören. Auf einem Acker in der Nähe von Commerau haben sie einen Futterplatz gefunden.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 24.02.2021 16:03Uhr 02:25 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/audio-1676144.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Wildschweine in einem Waldgebiet im Stadtbezirk Tegel in Berlin, 2016 2 min
Bildrechte: dpa