11.04.2020 | 13:14 Uhr Fitness im Freien - Tipps vom Experten

Ist Ihnen das auch schon aufgefallen: Hätte es Joggen bisher nicht gegeben, wäre es jetzt für die Corona-Zeit erfunden worden. ;-) Wer draußen gemütlich in seinem Wohnumfeld spazieren geht, wird in diesen Tagen ständig von Joggern überholt. Und Laufen ist unter bestimmten Bedingungen auch ausdrücklich erlaubt.

Aber Joggen oder Laufen ist längst nicht die einzige Möglichkeit, sich draußen allein oder zu zweit mit dem Partner fit zu halten. Outdoor-Fitness-Trainer Andreas Börner gibt uns für die Ostertage, aber auch für danach, ein paar Fitness-Tipps, um den Lammbraten und das Osterbrot besser zu verdauen.

Lust auf Bewegung im Freien - das ist das Motto von Outdoor-Fitness-Trainer Andreas Börner. Er empfiehlt allen, auch denen, die bisher nicht so viel mit Sport am Hut hatten, an die frische Luft zu gehen und zu laufen. Keine Stunde, sondern zehn Minuten zügig gehen. Das sei ein guter Anfang und könne dann auf 20 Minuten gesteigert werden. Er rät, sich Laufpläne im Internet anzusehen, zum Beispiel das "Lauf-10-Projekt", das in zehn Wochen fit machen soll. Die Pläne gibt es für Anfänger und Fortgeschrittene.

Kann man allein loslegen mit dem Training oder sollte man sich Rat und Hilfe holen?

Ein Junge und ein Mädchen spielen Frisbee
Den Frisbee nannten wir früher Schwebedeckel - das Spiel macht nicht nur Kindern Spaß. Bildrechte: Colourbox.de

Menschen mit chronischen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen empfiehlt Andreas Börner, vor dem Sporttreiben den Rat vom Arzt einzuholen. Sonst könne man mehr Schaden als Nutzen davon tragen. Wer sich fit fühlt und gesund ist, könne aber direkt loslegen. Neben den klassischen Ausdauer-Sportarten wie Joggen und Walken empfiehlt unser Sport-Experte auch Ballspiele oder das Werfen mit der Frisbee-Scheibe. Durch das Spielgerät ist man abgelenkt und schafft manchmal mehr Meter, als wenn man nur joggt, weiß der Fitness-Trainer aus Erfahrung.

Jeder kann anfangen

Das Alter ist kein Hindernisgrund, mit dem Sport anzufangen. Jeder kann anfangen. Das gilt auch, wenn Sie die letzten 20 Jahre keinen Sport gemacht haben.

Andreas Börner Outdoor-Fitness-Trainer

Wer sich draußen an der frischen Luft bewegt, kann Bewegungsmangelerkrankungen vorbeugen, den Stoffwechsel anregen und viele Glückshormone ausschütten. Wie findet man aber die passende Sportart? "Das Ganze muss Spaß machen, sonst leidet die Motivation", sagt Andreas Börner.

Klassische Kräftigungsübungen, auch im Freien, sind der Hampelmann oder Liegestütze.

Andreas Börner Outdoor-Fitness-Trainer

Walken ist zügiges Gehen

Am Anfang sollte man ruhig an die Sache rangehen und schauen, wie der Körper reagiert. Unser Körper liebt die Abwechslung. So kann man auf dem Waldboden walken, aber auch auf dem Asphalt. "Für das Walken gibt es keinen falschen Belag", sagt Outdoor-Sportler Börner. Es müssten auch nicht unbedingt Walkingstöcke für das Training benutzt werden.

Nichts wie raus Bewegung im Freien - es gibt viel zu tun

Allein, zu zweit oder mit der engsten Familie - sich draußen zu bewegen ist das Beste gegen Lagerkoller.

Ein Junge rennt einem Ball hinterher.
Fußballspielen auf der grünen Wiese - da macht man richtig Meter. Bildrechte: Colourbox.de
Ein Junge rennt einem Ball hinterher.
Fußballspielen auf der grünen Wiese - da macht man richtig Meter. Bildrechte: Colourbox.de
Zwei Frauen gehen in großem Abstand voneinander spazieren
Spazieren gehen ist immer gut, aber bitte in diesen Zeiten mit Abstand ... Bildrechte: MDR/Isabelle Fleck
Spazierendes Ehepaar
... wer zusammen gehört, darf sich natürlich anfassen. Bildrechte: Colourbox.de
Frau beim Nordic walking
Sich fit laufen mit zwei Stöcken - das ist Nordic Walking. Diese Lauftechnik verlangt ein bisschen Übung. Bildrechte: Colourbox.de
Eine Frau joggt mit Kopfhörern
Wer oft läuft, hält sich fit. Aber bitte nicht übertreiben und an richtiges Schuhwerk denken. Bildrechte: imago images / Westend61
Ein Mann beim Fitness
Dehnungsübungen schaden nie ... Bildrechte: Colourbox.de
Eine Frau macht Yoga im Wald.
Macht doppelt Spaß: Yoga oder Gymnastik an der frischen Luft und Vitamin D tanken. Bildrechte: Colourbox.de
glückliches Paar mit Rollschuhen und Fahrrad
Einer skatet, einer fährt Fahrrad, warum nicht. Bildrechte: PantherMedia / Lev Dolgachov
Ein Junge und ein Mädchen spielen Frisbee
Frisbee oder Schwebedeckel hin und her werfen, macht Laune. Richtig gut geht das, wenn es windstill ist. Bildrechte: Colourbox.de
Die Kontrahenten beim Eierlauf in der Hocke.
Und schließlich Eierlauf. Vielleicht erkennen Sie links Sachsenradio-Moderator Silvio Zschage. Während einer Höreraktion musste er im Eierlauf gegen einen Kandidaten antreten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (10) Bilder anzeigen

Was ist Powerwalking?

Nahaufnahme der Sportschuhe einer Joggerin im Wald
Wer viel läuft, sollte gutes Schuhwerk tragen. Bildrechte: Colourbox.de

Beim Powerwalking nimmt man zum zügigen Gehen noch Gewichte in die Hände oder um die Füße. Das Ganze passiert ohne Stöcke. Man steigert die Geschwindigkeit, läuft berghoch oder bergrunter. Wer regelmäßig walkt oder mit dem Joggen anfangen will, sollte sich gute Laufschuhe besorgen und sich nach der Corona-Zeit in einem Sport- oder Laufsportladen beraten lassen, rät der Sporttrainer.

Abwechslung beim Sport und angenehme Kleidung

Wunderbar für abwechslungsreiches Training im Freien eignet sich das Springseil oder ein Medizinball, zum Beispiel für das Rumpftraining. Wer im Freien Sport treibt, sollte sich in seiner Kleidung wohl fühlen. Im Winter hält sie warm, sowohl vor als auch nach dem Training, und im Sommer sollte es zu keinem Hitzestau kommen, damit der Kreislauf zu der eigentlichen Belastung nicht überfordert wird. Und, so Andreas Börner: "Pro Stunde höherer Belastung sollte man einen Liter Flüssigkeit trinken."

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/in

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 07.04.2020 | 10:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Michael Kretschmer 12 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK