02.06.2020 | 08:55 Uhr Tschechien öffnet Grenzen für deutsche Touristen am 15. Juni

Karlsbad
Karlsbad (Karlovy Vary) ist beliebtes Ziel für Kurgäste und auch Tagesausflügler aus Sachsen. Bildrechte: imago/robertharding

Tschechien öffnet seine Grenze ab dem 15. Juni wieder für Touristen aus Deutschland. Das beschloss das Kabinett nach Angaben von Gesundheitsminister Adam Vojtech am Montag. Tschechien hatte Mitte März wegen der Coronavirus-Pandemie einen weitgehenden Einreisestopp verhängt und mit strengen Regeln die Ausbreitung im Land eingeschränkt.

Ampelsystem für schrittweise Lockerung

Grundlage für schrittweise Öffnungen ist nun ein neues Ampel-Modell, das Länder nach Risikogruppen einteilt. Grünes Licht bekommen neben Deutschland und allen anderen Nachbarstaaten Tschechiens unter anderem auch die Schweiz und Kroatien. Damit entfallen auch die bisherigen Einschränkungen für grenzüberschreitende Berufspendler.

Ausländer aus rot und orange gekennzeichneten Ländern müssen bei der Einreise nach Tschechien einen negativen Labortest auf das Coronavirus vorlegen. Dazu zählen unter anderem Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Schweden.

Deutsche wichtigste Touristengruppe in Tschechien

Deutsche stellen traditionell die größte Gruppe unter den ausländischen Besuchern Tschechiens. Im vorigen Jahr wurden mehr als zwei Millionen Übernachtungsgäste aus der Bundesrepublik gezählt.

Bereits seit vergangener Woche fahren wieder einzelne Eurocity-Züge zwischen Prag und Berlin über Dresden, nachdem der Verkehr zuvor wochenlang eingestellt war. Auch die Fluggesellschaft CSA - Czech Airlines bietet bereits wieder einzelne Flüge zwischen Prag und Frankfurt an.

Die Nahverkehrsverbindungen zwischen Sachsen und dem Nachbarland sind hingegen noch unterbrochen.

Corona in Tschechien In Tschechien waren bis Montag 9.286 bestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. 321 Menschen starben.

Quelle: MDR/dpa/lam

Quelle: MDR/dpa/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 02.06.2020 | 06:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Sachsen