01.04.2020 | 09:11 Uhr Schriftliche Azubi-Prüfungen in Sachsen werden verschoben

Abiturienten während des Zentralabiturs, 2009.
Bildrechte: IMAGO

Wegen der Corona-Pandemie verschieben sich in Sachsen für rund 8.300 Auszubildende der Industrie- und Handelskammern die schriftlichen Abschlussprüfungen. Neuer Termin ist der 16. bis 19. Juni 2020. Das teilten die IHK Dresden, Chemnitz und Leipzig mit. Die mündlichen beziehungsweise praktischen Prüfungen sollen wie geplant am 2. Mai beginnen.

Weniger von der aktuellen Situation betroffen sind die rund 2.100 Auszubildenden im Handwerk im Freistaat. Deren zweiter Teil der Gesellenprüfungen, in dem auch der praktische Bereich integriert ist, beginnt erst im Sommer. Der erste Teil der Prüfungen fand für die überwiegende Zahl der Auszubildenden bereits im vergangenen Jahr statt.

Quelle: MDR/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.04.2020 | ab 07:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Sachsen