17.04.2020 | 12:14 Uhr | Update Ministerpräsident Kretschmer kündigt Mundschutzpflicht für ÖPNV an

Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, kommt  in das ICC (Internationales Congress Center) und trägt dabei einen Mundschutz.
Bildrechte: dpa

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat eine Mundschutzpflicht für den öffentlichen Personennahverkehr angekündigt. Kretschmer sagte bei einer Fragestunde für Bürger im Internet, für die Nutzung des ÖPNV werde es künftig nötig sein, eine Maske zu tragen, die Mund und Nase bedeckt. Er erwarte, dass sich die Menschen im Freistaat selbst entsprechend eindecken.

Für die schrittweise wieder geöffneten Schulen will der Freistaat die Mundschutze selbst bereitstellen. Ab Montag sind davon in einem ersten Schritt rund 70.000 Lehrer und Schüler der Abschlussklassen betroffen.

OB Hilbert plant Mundschutzpflicht in ganz Dresden

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert plant eine Mundschutz-Pflicht für die Stadt. Zunächst wolle er abwarten, ob der Freistaat eine entsprechende Verfügung erlässt, sagte Hilbert im Gespräch mit MDR SACHSEN. Wenn nicht, werde er die Mundschutzpflicht im Alleingang erlassen. Sie soll unter anderem beim Einkaufen und in Bussen und Bahnen gelten. Diskutiert wird noch, ob sie auch in den ab nächster Woche geöffneten Schulen eingeführt werden soll. Zuerst hatte Radio Dresden darüber berichtet.

Mehr zum Thema Mundschutz und Masken

Quelle: MDR/kh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - das Sachsenradio | 17.04.2020 | ab 05:30 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Sachsen

Rauchwolke nach Sprengung 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Leipzig ist am Montagabend eine Phosphorbombe kontrolliert gesprengt worden. Ein Passant hatte die Granate zuvor im Wildpark entdeckt. Die Bombe wurde ins Elsterflutbett abtransportiert.

Di 09.03.2021 11:30Uhr 00:46 min

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/video-bombe-leipzig-sprengung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video