23.06.2020 | 14:34 Uhr Corona-Lockerungen für Familienfeiern und Musikclubs in Sachsen

Eine Gruppe Menschen prosten sich zu
Bildrechte: Colourbox.de

Das sächsische Kabinett hat am Dienstag weitere Corona-Lockerungen beschlossen. In der neuen Rechtsverordnung, die ab 30. Juni gelten wird, gibt es im Wesentlichen zwei Veränderungen zu den jetzigen Regeln: Familienfeiern außerhalb des eigenen Haushalts oder Gartens sind mit bis zu 100 Personen erlaubt und Musikclubs dürfen unter strengen Auflagen wieder öffnen.

Tanzverbot in Musikclubs

Die Wiederöffnung der Musikclubs ist nur mit Einschränkungen möglich. Dazu zählt unter anderem ein Tanzverbot. Zudem brauchen die Clubs ein genehmigtes Hygienekonzept. Von der Lockerung profitieren beispielsweise Jazz-Clubs oder andere Lokale, die Musikveranstaltungen oder Konzerte anbieten. Als Beispiel nannte der Staatssekretär des Sozialministeriums, Uwe Gaul, die Scheune in Dresden.

Weitere Lockerungen vor den Ferien

An den Kontaktbeschränkungen, der Abstandsregel und dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Geschäften, Bussen und Bahnen ändert sich zunächst nichts. Die Verordnung gilt bis zum 17. Juli. Vor den Sommerferien sollen weitere Lockerungen folgen.

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.06.2020 | 14:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Sachsen