07.04.2020 | 16:57 Uhr Supermärkte in Sachsen bleiben an Feiertagen zu

Ein Kind sitzt im Supermarktwagen und hat etwas in der Hand.
Bildrechte: Colourbox.de

Supermärkte und Discounter bleiben zu Karfreitag und Ostern geschlossen - und das trotz Sonderöffnungsregelungen für den Lebensmitteleinzelhandel in der Zeit der Coronavirus-Pandemie. Das hat eine Umfrage des Evangelischen Pressedienstes (epd) in den 16 Bundesländern und den vier großen Einzelhandelskonzernen ergeben. In allen Bundesländern gelten seit Mitte März spezielle Verordnungen für die Zeit der Coronavirus-Pandemie. Die meisten Länder erlauben seither auch Sonntagsöffnungen zum Beispiel für Lebensmittel- und Drogeriemärkte. Die Einzelhandelskonzerne wollen von den Ausnahmeregelungen keinen Gebrauch machen. Rewe, Edeka, Lidl, Aldi Nord und Aldi Süd teilten mit, ihre Läden blieben zu.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brauchen Ruhepausen, um Kräfte zu sammeln, sich zu erholen, Zeit mit ihren Partnern und Familien zu verbringen.

Mitteilung von Aldi Nord

Evangelische Kirche will Pause für "Systemretter"

Auch die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) lehnt in der Corona-Pandemie die Ladenöffnungen über die Feiertage ab. "Auch und gerade in der aktuellen Situation erfüllen diese Feiertage den Zweck einer Unterbrechung des Alltags", erklärte der theologische Vizepräsident des EKD-Kirchenamtes, Thies Gundlach. Es sei auch im Sinne der Supermarkt-Angestellten, "dass sie sich wenigstens an diesen Tagen erholen können. Sie sind Systemretter, die in den vergangenen Wochen kaum die Möglichkeit hatten, sich auszuruhen", so Gundlach.

Bereits zu Beginn der Coronavirus-Pandemie hatten sich mehrere Gewerkschaften gegen die Sonntagsöffnungen von Supermärkten ausgesprochen.

Andrang der Feiertagseinkäufer entzerren

Seit vergangener Woche rufen alle großen Handelsketten und Drogeriemärkte ihre Kunden dazu auf, ihre Feiertagseinkäufe nicht erst am Karsonnabend zu erledigen, sondern bereits vor dem Gründonnerstag. Mit Schildern, Plakaten und Durchsagen in den Märkten werden Kunden darauf aufmerksam gemacht. So sollen große Menschenansammlungen vermieden werden.

Quelle: MDR/kk/epd

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 07.04.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen