Ratgeber Corona-Verdacht - was nun? Tipps für Sachsen

In Sachsen steigt die Zahl der Corona-Neuinfizierten - und damit die Verunsicherung vieler Bürger. MDR SACHSEN-Nutzer fragen beispielsweise: Wie verhält man sich nach einem Kontakt mit einem Corona-Infizierten richtig? Und wo können sich Patienten mit Symptomen melden? Geht das auch am Wochenende? Die Gesundheitsämter der Landkreise regeln die Abläufe über verschiedene Wege.

Kostenloser Corona-Test an einer Rastanlage
Bildrechte: dpa

Grundsätzlich sind die Gesundheitsämter für Kontaktverfolgungen zuständig. Sie ermitteln im Falle eines positiven Tests alle Kontaktpersonen. Derzeit sind viele Gesundheitsämter stark ausgelastet, deshalb dauert es mitunter zwei bis drei Tage, bis alle Kontakte informiert worden sind.

Auf dieser Seite

Regelungen der einzelnen Landkreise & kreisfreien Städte

Wer gilt als Kontaktperson?

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat festgelegt, dass nur dann ein höheres Infektionsrisiko besteht, wenn mindestens 15 Minuten engerer Kontakt ("von Angesicht zu Angesicht") mit einem bestätigten Covid-19-Erkrankten bestand. Das kann beispielsweise während eines persönlichen Gespräches der Fall gewesen sein. Außerdem gilt als Kontaktperson, wer mit einer positiv getesteten Person im selben Haushalt wohnt oder in einer beengten Raumsituation mit einer coronainfizierten Person zusammen war. Das ist beispielsweise in einer Schulklasse der Fall. All diese Personen haben Anspruch auf einen kostenfreien Corona-Test.  

Wer hingegen weniger als 15 Minuten Kontakt hatte oder mehr als eineinhalb Meter Abstand gehalten hat, gilt laut RKI als Kontaktperson der Kategorie zwei und wird in der Regel nicht getestet.

Was gilt als Symptom einer Corona-Erkrankung?

Auch wenn kein bewusster Kontakt zu einer positiv getesteten Person bestanden hat, aber charakteristische Symptome auftreten, kann ein Corona-Test sinnvoll sein. Die häufigsten Symptome einer Covid-19-Erkrankung bei Erwachsenen sind hohes Fieber, Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Abgeschlagenheit. Kinder klagen neben Husten und Fieber vor allem über Bauchschmerzen und Durchfall.

Wann wird getestet?

Derzeit können sich Reiserückkehrende aus Risikogebieten innerhalb der ersten zehn Tage nach ihrer Ankunft testen lassen. Ermittelte Kontaktpersonen werden dagegen meist fünf Tage nach dem Kontakt getestet, weil dann die Viruslast am Höchsten ist. Auch wenn weder ein Kontakt zu einer positiv getesteten Person bestand, noch Symptome aufgetreten sind, ist ein Corona-Test beim Hausarzt möglich. Der muss dann jedoch privat finanziert werden. Das betrifft beispielsweise Personen, die ein negatives Testergebnis vorweisen müssen. Das kann bei einer Fernreise der Fall sein.

Ein freiwilliger Corona-Test kostet laut Gebührenordnung zwischen 128 und 147 Euro - allerdings kann ein Test durch Nebenkosten durchaus etwas teurer werden, sodass ungefähr mit 170 Euro gerechnet werden sollte. Übernommen werden die Kosten hingegen bei Personen, die sich aufgrund einer Meldung in der Corona-Warn-App testen lassen.

Wo können sich Personen melden, die befürchten, an Corona erkrankt zu sein? Ein aktueller Überblick nach Landkreisen

Landkreis Bautzen

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben. Sie werden vom Gesundheitsamt kontaktiert und derzeit auch am Wochenende getestet.

  • Wer unsicher ist, kann sich unter der Corona-Hotline 03591 5251-12121 selbst beim Gesundheitsamt melden. Am Wochenende können Betroffene lediglich eine Mail an corona@lra-bautzen.de schreiben.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch der Hausärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen, getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.

Chemnitz

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert.

Falls Symptome auftreten:

  • Auch am Wochenende sind Tests in der Corona-Test-Ambulanz der Kassenärztlichen Vereinigung möglich. Diese befindet sich in Halle 2 der Messe Chemnitz. Die Testambulanz ist von Montag bis Freitag von 17 Uhr bis 19 Uhr und am Sonntag von zehn Uhr bis 12 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist derzeit nicht nötig. Es kann aber zu Wartezeiten kommen.
  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch der Hausärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen, getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.

Falls keine Symptome aufgetreten sind, aber ein Negativtest benötigt wird:

  • Auch für asymptomatische Personen sind Tests in der Corona-Ambulanz möglich, allerdings zu anderen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 17 Uhr bis 19 Uhr und Sonntag von zehn bis 12 Uhr.
  • Die Kosten werden derzeit nur für Lehrpersonal und Reiserückkehrende übernommen. Alle anderen Personen, die sich ohne Symptome testen lassen wollen und keinen vom Gesundheitsamt registrierten Kontakt zu Coronainfizierten hatten, müssen ihre Tests privat bezahlen.

Dresden

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch der Hausärztin nach telefonischer Anmeldung – dann muss auch das Gesundheitsamt unter 0351-4885322 oder per Mail an gesundheitsamt-corona@dresden.de informiert werden.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen, getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.
  • Nur wer als Kontaktperson gilt oder aus einem Risikogebiet zurückkehrt und Symptome hat, kann die Corona-Ambulanz des Dresdner Uniklinikums aufsuchen.

Erzgebirgskreis

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert.

  • Getestet wird durch das Gesundheitsamt selbst und in den Krankenhäusern der ERZ-Holding und Kliniken Erlabrunn.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch des Hausarztes oder der -ärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen. Getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.
  • Die Teststelle in der Messe Chemnitz ist auch für Personen aus dem Erzgebirgskreis nutzbar (siehe Chemnitz).

Landkreis Görlitz

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert.

  • Wer unsicher ist, kann die Mailadresse anfragen-corona@kreis-gr.de oder das Bürgertelefon von Montag bis Sonntag von acht bis 16 Uhr unter 03581 663-5656 nutzen.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch des Hausarztes oder der -ärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen, getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.

Leipzig

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert.

  • Wer unsicher ist, kann die Corona-Hotline unter 0341 1230 von Montag bis Freitag von halb acht bis 18 Uhr erreichen.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch des Hausarztes oder der -ärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen. Getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.
  • Zusätzlich ist der amtsärztliche Bereitschaftsdienst des Gesundheitsamtes durchgängig auch nachts und am Wochenende über die Rettungsleitstelle unter 0341 55004-4000 erreichbar.
  • In Notfällen kann die nächstgelegene Klinik aufgesucht werden, allerdings nach telefonischer Anmeldung.

Landkreis Leipzig

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch des Hausarztes oder der -ärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen. Getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.
  • In Notfällen kann die nächstgelegene Klinik aufgesucht werden, allerdings nach telefonischer Anmeldung.

Landkreis Meißen

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert.

  • Wer unsicher ist, kann unter 03521 725-3435 die Corona-Hotline am Montag und Mittwoch von acht bis 15 Uhr, am Dienstag und Donnerstag von acht bis 17 Uhr sowie am Freitag von acht bis 12 Uhr erreichen. Aufgrund der hohen Nachfrage empfiehlt die Stadt derzeit die Kontaktaufnahme via E-Mail unter corona@kreis-meissen.de.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch des Hausarztes oder der -ärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen, getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.
  • Die Teststelle in der Messe Chemnitz ist auch für Personen aus dem Landkreis Meißen nutzbar (siehe Chemnitz).

Landkreis Mittelsachsen

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert.

  • Wer unsicher ist, kann das Bürgertelefon unter 03731 799‐6249 erreichen. Das Telefon ist am Montag und Mittwoch von neun bis 15 Uhr, am Dienstag und Donnerstag von neun bis 18 Uhr sowie am Freitag von neun bis 12 Uhr besetzt.
  • Am Wochenende empfiehlt sich der Kontakt per Mail an corona@landkreis-mittelsachsen.de.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch des Hausarztes oder der -ärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen, getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.
  • Die Teststelle in der Messe Chemnitz ist auch für Personen aus dem Landkreis Mittelsachsen nutzbar (siehe Chemnitz).

Landkreis Nordsachsen

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert.

  • Wer unsicher ist, kann die Corona-Hotline des Landkreis Nordsachsen erreichen: Unter den Rufnummern 03421-758 5555 und 03421-758 5556 sind Mitarbeiter des Amtes montags bis donnerstags von acht bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr sowie freitags von acht bis 13 Uhr erreichbar.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch des Hausarztes oder der -ärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen, getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert.

  • Wer unsicher ist, kann die Bürgertelefone unter 03501 515-1166 und -1177 anrufen. Die Hotline ist von Montag bis Freitag jeweils von acht bis 18 Uhr erreichbar.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch des Hausarztes oder der -ärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen, getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.

Außerdem können Berufspendelnde, die ihren Wohnsitz im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge haben, sich in den Arztpraxen Dr. Preusche, Dr. Wegner und Dipl.-Med. Steinbach testen lassen. Diese Tests werden müssen privat bezahlt werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Vogtlandkreis

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert

  • Wer unsicher ist, kann die Corona-Hotline des Vogtlandkreis von Montag bis Freitag unter 03741 300-3570 nutzen.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch des Hausarztes oder der -ärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen, getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.
  • Ergänzend zum Hausarzt kann die Corona-Portalpraxis im Klinikum Obergöltzsch Rodewisch genutzt werden. Die ist von Montag bis Freitag von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Landkreis Zwickau

Kontaktpersonen sollen sich in Quarantäne begeben und werden vom Gesundheitsamt kontaktiert

  • Wer unsicher ist, kann die Corona-Hotline des Landkreises Zwickau unter 0375 4402-21111 am Montag, Mittwoch und Donnerstag von acht bis 16 Uhr sowie am Dienstag von acht bis 18 Uhr und am Freitag von acht bis 14 Uhr erreichen oder sich per Mail unter Corona-Hotline@landkreis-zwickau.de melden.

Falls Symptome auftreten:

  • Wochentags empfiehlt sich der Besuch des Hausarztes oder der -ärztin nach telefonischer Anmeldung.
  • Am Wochenende ist die Hotline des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116117 zu erreichen, getestet wird dann eventuell in einer Bereitschaftspraxis.

Außerdem stellt die Kassenärtzliche Vereinigung im Heinrich-Braun-Klinikum für Reiserückkehrende eine Teststelle zur Verfügung. Sie ist von Montag bis Freitag von 16 bis 19 Uhr sowie am Sonntag von neun bis 12 Uhr geöffnet.

Quelle: MDR/iz

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 10.10.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen