Kostenlose Corona-Tests Testzentren an Sachsens Autobahnen werden geschlossen

Gesundheitspersonal sammelt Proben in einer behelfsmäßigen Corona-Teststation
Urlaubsrückkehrer konnten sich bisher an sogenannten Corona-Testzentren kostenlos testen lassen. An den Autobahnzentren geht das nun nicht mehr. Die Zentren an den Flughäfen bleiben noch zwei Wochen geöffnet. Bildrechte: dpa

Die Corona-Testzentren an den sächsischen Autobahnen werden ab heute geschlossen. Wie eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums mitteilte, endet damit die Möglichkeit für Einreisende aus Nicht-Risikogebieten, einen kostenlosen Corona-Test zu machen. Einreisende, die sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, können nun innerhalb von zehn Tagen nach Einreise einen kostenlosen Test beim Hausarzt vornehmen lassen. Für sie gelte auch nach wie vor die Meldepflicht beim örtlichen Gesundheitsamt sowie die Pflicht zur häuslichen Quarantäne, so das Ministerium. Die Testcenter an den Flughäfen bleiben noch bis Ende September geöffnet.

Testzentren seit Anfang August

Seit 1. August bestand an den sächsischen Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden sowie seit dem 14. August an den Autobahnparkplätzen an der A 4 »An der Neiße« und A 17 »Am Heidenholz« für Einreisende nach Sachsen die Möglichkeit, sich kostenlos auf das Corona-Virus testen zu lassen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sind an den vier Stationen 38.834 Test durchgeführt. 173 davon waren positiv.

Die Verteilung sieht dabei wie folgt aus:

  • Flughafen Dresden: 13.203 Tests (davon 39 positiv)
  • Flughafen Leipzig/Halle: 13.942 Tests (davon 64 positiv)
  • A 4 "An der Neiße": 4.161 Tests (davon 12 positiv)
  • A 17 "Am Heidenholz": 7.528 Tests (davon 58 positiv)

Gesundheitsministerin zufrieden

Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) ist mit der Bilanz der Testzentren zufrieden. Sie freue sich, dass die Angebote so gut angenommen worden sind. Außerdem bedankte sie sich bei der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen, den Maltesern sowie den Flughafenbetreibern, dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr und allen anderen Beteiligten, die bei der schnellen Einrichtung der Testcenter mitgewirkt und unterstützt haben.

Quelle: MDR/kh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.09.2020 | ab 16:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Sachsen