Corona-Pandemie Tschechien verschärft Einreisebeschränkungen für Deutsche

Menschen mit Mund-Nasen-Schutz auf der Kalrsbrücke in Prag
Touristische Reisen nach Tschechien sind zur Zeit verboten. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Tschechien führt verschärfte Einreisebeschränkungen für Deutsche ein. Wie Außenminister Tomáš Petříček am Freitag mitteilte, wird Deutschland ab Montag offiziell als Corona-Risikogebiet eingestuft. Auf der tschechischen "Reise-Ampel" werde das Nachbarland dann rot markiert.

Testpflicht für Reisende

Alle Einreisenden und Rückkehrer müssten dann einen aktuellen Corona-Testnachweis vorlegen oder einen Test vornehmen. Zudem sei vor der Einreise ein Online-Formular auszufüllen. Berufspendler und Transitreisende sind laut Petříček von dieser Regelung ausgenommen, touristische Reisen nach Tschechien sind derzeit ohnehin nicht möglich.

Reisewarnung auch von deutscher Seite

Die deutsche Bundesregierung hat Tschechien bereits seit dem 25. September als Risikogebiet eingestuft und eine Reisewarnung ausgesprochen. Auf die Bevölkerungszahl umgerechnet steht Tschechien bei der Corona-Entwicklung derzeit deutlich schlechter da als Deutschland: Nach den jüngsten Zahlen der EU-Gesundheitsagentur ECDC gab es dort statistisch 1.283 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen 14 Tagen. In Deutschland lag dieser Wert bei 302,8.

Quelle: MDR/bj/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 13.11.2020 | 18:00 Uhr in den Nachrichten

17 Kommentare

Zeitgeist vor 8 Wochen

Prag, die Brücke hier Symbol - Foto liegt von mit keine zwei Autostunden weg.
Mit den neuen Maßnahmen von deutscher wie tschechischer Seite nimmt man mir vermutlich für Monate, wenn nicht für Jahre die letzte Freiheit weg.
Für alle Corona - Fans, seit März bewegt sich mein Einkommen bei Null !
Alle Zuschüsse laufen an mir weit vorbei.
In diesem Sinne Dobry Den a Na Shledanou !

Guter Schwabe vor 8 Wochen

Schuldzuweisungen sind hier fehl am Platz. Das Virus ist nun mal in dieser Form da und jeder Einzelne muss damit leben, ob er will oder nicht. Respektvoller Umgang und Eigenschutz sind angebracht. Massive Beschränkungen der Grundrechte in einer Demokratie, Gängelungen bis hin zu Bestrafungen, da sehen wir ja gerade, dass es nicht funktioniert. Sogar Schweden, wo es nicht viel besser aussieht, lässt das Volk größtenteils selbst entscheiden und/ oder berät nur.

Harry20 vor 8 Wochen

Im Gastronomiebereich sind bis jetzt auch viele Arbeitskräfte zu uns gekommen, da Stimme ich Ihnen zu. Allerdings sind diese auch die ersten gewesen, die mit dem Herunterfahren/Schließen der Hotel.-und Gastro zu Hause bleiben mussten. Auch dort machen die Tschechen teilweise die Arbeiten, für die sich unsere Wohlstansgesellschaft zu schade ist! Und ich werde ganz sicher die Schuld für die Virusausbreitung nicht bei Leuten suchen, die arbeiten! Egal woher!

Mehr aus Sachsen

Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes hält einen positiven Corona-Schnelltest in der Hand. 3 min
Bildrechte: dpa

Die Corona-Schnelltests werden in den nächsten Wochen und Monaten immer wichtiger. Es wird geschultes Personal gebraucht, das die Tests durchführen kann. Wir haben geschaut, worauf es beim Schnelltesten ankommt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Fr 15.01.2021 08:43Uhr 02:31 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/corona-ausbildung-schnelltest100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio