28.03.2020 | 11:12 Uhr Coronavirus: Sachsens Forscher und Wissenschaftler bündeln Kräfte

Ärztin, der einen Impfstoff für einen Patienten vorbereitet
Bildrechte: imago images / Westend61

Sachsens Forscher und Wissenschaftler wollen zusammen mit den Unikliniken und anderen medizinischen Einrichtungen ein großes Helfernetzwerk auf die Beine stellen. Dabei unterstützen sie sich zum Beispiel bei der die Bereitstellung von Schutzkleidung und Atem- und Gesichtsschutzmasken. Diese werden in den Krankenhäusern dringend gebraucht.

Wissenschaftsminister Gemkow sagt Unterstützung zu

"Ich bin für die Unterstützung und die exzellente wie pragmatische Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten Institutionen sehr dankbar und sage ihnen meine volle Unterstützung zu", sagte Sachsens Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow.

Sebastian Gemkow
Sebastian Gemkow Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Es ist beeindruckend zu sehen, wie viel auch kurzfristig möglich ist und welche Kraft das gemeinsame Engagement entfaltet.

Sebastian Gemkow Sächsischer Wissenschaftsminister

3D-Druck von Gesichtsschutzmasken

Zum Beispiel nutzt die Forschungsallianz Dresden-concept in Kooperation mit dem Branchenverband für Biotechnologie und dem Verein "Medizintechnik biosaxony" 3D-Druck, um Gesichtsschutzmasken für medizinisches Personal herzustellen. Fast 50 3D-Drucker sind hier aktuell im Einsatz.

Eine enge Zusammenarbeit gibt es auch zwischen dem Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik und dem Universitätsklinikum Dresden. Neben Institutsmitarbeitern, die Atemschutzmasken nähen, unterstützen weitere bei der Labordiagnostik direkt in der Uniklinik oder haben sich bereits als Personal für den Notfall an der Uniklinik Dresden registrieren lassen.

Molekularbiologen des Naturkundemuseums helfen bei Corona-Tests

Und auch in kleineren Städten wird auf Zusammenarbeit gesetzt. In Görlitz zum Beispiel helfen die Molekularbiologen des Senckenberg Naturkundemuseums beim örtlichen Gesundheitsamt mit, Corona-Tests umzusetzen.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 28.03.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen