07.06.2020 | 13:32 Uhr 1.600 digitale Bahnweichen für Sachsen

DIANA App. DB Netz setzt DIANA zur Weichendiagnose ein - Diagnose- und  Analyseplattform DIANA
Mit Hilfe der App DIANA will die Deutsche Bahn Weichenstörungen künftig frühzeitig erkennen und beheben können. Bildrechte: Deutsche Bahn AG/Stefan Klink

In Sachsen gibt es ab sofort 1.600 Weichen, die digital überwacht werden können. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, soll so Zugverspätungen entgegengewirkt werden. Die neuen Weichen registrieren mit Hilfe von Sensoren Abweichungen beim Stromverbrauch. Störungen an der Weiche können so erkannt und frühzeitig behoben werden , so das Unternehmen.

So funktionieren die "smarten" Bahnweichen

Ausgangspunkt der "smarten" Weichen ist ein Sensor, der auf dem Stromkabel des Weichenantriebsmotors sitzt. Wird die Weiche für eine Zugfahrt gestellt, misst der Sensor den dafür benötigten Strom. Weicht der ermittelte Wert vom normalen Energieverbrauch des Motors ab, werden die Instandhalter aktiv. Anhand der Daten können sie frühzeitig diagnostizieren, welches Ausmaß die Störung hat und welche vorbeugenden Reparaturarbeiten nötig sind, um einen Defekt zu vermeiden.

Eisenbahnschienen teilen sich nach einer Weiche.
Die Bahn hat in Sachsen 1.600 Weichen mit digitalen Sensoren ausgestattet. (Archivbild). Bildrechte: IMAGO

Die Daten werden auf der Diagnoseplattform "DIANA" zusammengetragen, die die Techniker automatisch per SMS oder Mail informiert. Diese veranlassen eine vorbeugende Wartung oder tauschen die Weiche ganz aus. Nach Angaben der Bahn wurden so im vergangenen Jahr 3.600 potentielle Defekte erkannt. Bis Ende 2020 überwacht die Bahn mit ihren Sensoren auch 18.000 Weichenheizungen. Bis 2021 sollen Sensoren hinzukommen, die Material und Lage der Weichen im Blick behalten. Ob sich die Technik der Sensoren auch zur Überwachung von Bahnübergängen und Stellwerken eignet, werde derzeit in Pilotprojekten überprüft.

Begonnen hatte die Bahn mit den Arbeiten im Jahr 2016, die letzte der digitalen Weichen sei Ende Mai in Halle (Saale) an das System angeschlossen worden. Im gesamten Bundesgebiet habe die Bahn 28.000 bestehende Bahnweichen mit der neuen Technik umgerüstet. Zum Vergleich: Insgesamt gibt es laut Bahn im deutschen Schienennetz 65.600 Weichen.

Quelle: MDR/kh

Mehr aus Sachsen