13.12.2019 | 20:48 Uhr Abgekoppelter Anhänger rammt Bus in Dresden

Ein mit Weihnachtsbäumen beladener Anhänger hat sich am 13.12.2019 selbstständig gemacht, ist eine abschüssige Straße herutnergerollt und hat einen Bus gerammt. Zum Glück bliebenPassagiere und Busfahrer unverletzt.
Bildrechte: Roland Halkasch

Ein losgelöster, mit Weihnachtsbäumen beladener Anhänger hat am Freitagabend einen Verkehrsunfall verursacht. Der Anhänger löste sich von einem Kleintransporter und rollte rückwärts die Gompitzer Straße hinunter. Dabei touchierte der Anhänger einen parkenden Sattelzug und prallte dann gegen einen Bus der Linie 80. Der Busfahrer und die Fahrgäste blieben unverletzt. Am Bus wurde die Frontscheibe beschädigt.

Die Gompitzer Straße war am Freitagabend für etwa 40 Minuten gesperrt. Die Buslinie 80 wurde umgeleitet. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.12.2019 | ab 05:30 Uhr weitere Polizeinachrichten aus Dresden in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2019, 20:48 Uhr

Mehr aus der Region Dresden

Mehr aus Sachsen

Sachsen

In der neu geschaffenen Lern- und Erlebniswelt "Phänomenia" in Glauchau ist Lisa vom Kindergarten Gesau am 22.12.2005 von den kaleidoskopartigen Mustern fasziniert, die nur durch drei zu einem Dreieck zusammengefügte Spiegel entstehen. Für rund 120.000 Euro wurde von Mitarbeitern des Integrationswerkes Westsachsen in einer alten Schule diese Bildungseinrichtung geschaffen, die mit etwa 240 Exponaten die verschiedenen Sinne ansprechen. So können die Besucher optisch verblüffende Sinnestäuschungen an den größtenteils selbst gebauten Objekten erleben, im Akustikraum die verschiedenen Schwingungen von Gegenständen und Instrumenten hören oder ihre Fähigkeiten in der Motorik schulen. Phänomenia ist ein lebendiger Erlebnisort für Kinder im Vorschulalter bis zu Schülern in Grund- und Mittelschulen sowie für Gymnasiasten.
In der Lern- und Erlebniswelt "Phänomenia" können sich Kids von den kaleidoskopartigen Mustern faszinieren lassen, die nur durch drei zu einem Dreieck zusammengefügte Spiegel entstehen. Bildrechte: dpa