Wintersport Altenberg richtet Rennrodel-WM 2024 aus

FIL Juniorenweltcup Rennrodel: Jessica Degenhardt.
Die Rennrodel-WM wird 2024 in Altenberg stattfinden. Bildrechte: imago images/photoarena/Eisenhuth

Altenberg wird Ausrichtungsort der 52. Rennrodel-WM 2024. Das wurde nach Informationen von MDR SACHSEN auf dem Kongress des Rennrodel-Weltverbandes FIL am Nachmittag beschlossen. Zuletzt war Altenberg 2012 Austragungsort einer Rennrodel-WM. In dieser Saison werden in Altenberg die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften ausgetragen. Altenberg war aufgrund der Corona-Pandemie für Lake Placid eingesprungen.

Somit werden die nächsten drei Weltmeisterschaften auf einer deutschen Bahn stattfinden. 2021 geht es für die Rodel-Elite nach Königssee, 2023 folgen Wettkämpfe in Oberhof, ehe 2024 Altenberg Schauplatz der WM sein wird.

Auftaktwochenende für den Wintersport

Unterdessen starten einige Wintersportarten in die Saison. Die Skeleton-Piloten eröffnen am Freitag im lettischen Sigulda die neue Wintersport-Saison. Skispringer Richard Freitag wird unterdessen beim Auftakt der Skispringer am Wochenende im polnischen Wisla nicht mitspringen. Erstmals seit sieben Jahren ist der Auer nicht mit im Aufgebot dabei.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 20.11.2020 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 20.11.2020 | 17:00 Uhr in den Nachrichten

0 Kommentare

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen